merken
Löbau

Polizei kontrolliert Anti-Corona-Proteste

Bei diesen Einsätzen am Sonntag blieb bislang alles ruhig. Allerdings meldet die Polizei Einbrüche in Transporter und eine Drogen-Fahrt.

Symbolfoto
Symbolfoto ©  SZ/Archiv

Die Polizei hat am Sonntag mehrere Kontrollen im Zusammenhang bei potenziellen Anti-Corona-Demos durchgeführt. Wie die Polizeidirektion auf Nachfrage bestätigte, waren Beamte nach eingegangenen Hinweisen bis zum Mittag an drei Orten unterwegs, um die Lage zu überprüfen: an der B96 Dresdner Straße in Zittau, in der Görlitzer Innenstadt und in Markersdorf. Bei allen drei Kontrollen habe sich gezeigt, dass es sich weder um größere, nicht genehmigte Ansammlungen handele, noch haben die vor Ort befindlichen Personen gegen geltende Regelungen verstoßen, sodass die Kontrollen rasch und ohne weitere Konsequenzen erledigt waren. (SZ/abl)

Transporter in Herrnhut und Zittau im Visier

In der Nacht zu Freitag haben unbekannte Täter in der Zittauer Straße in Herrnhut einen Transporter zu stehlen versucht. Nach Angaben der Polizei drangen sie gewaltsam in den Fiat Ducato ein. Sie versuchten, das Fahrzeug kurzzuschließen, was aber nicht gelang. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. In der darauffolgenden Nacht zum Sonnabend haben Unbekannte in Zittau es ebenfalls auf einen Transporter abgesehen. Sie begaben sich zu einem Transporter, der in der Neißstraße parkte. Auf gegenwärtig noch unbekannte Art und Weise drangen sie in das Fahrzeug ein und stahlen diverse Werkzeuge, wie Messgeräte, eine Handpumpe und einen Werkzeugkoffer. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 3.700 Euro. Der örtliche Kriminaldienst hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (SZ)

Berauscht mit dem Auto gefahren

Eine Streife des Polizeirevieres Zittau-Oberland hat am Sonnabendnachmittag eine Verkehrskontrolle in Großschönau durchgeführt. Dabei kontrollierten die Beamten in der Hauptstraße den 23-jährigen Fahrer eines Skodas. Ein bei ihm durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Cannabis. Der tschechische Staatsbürger musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (SZ)

Fahrrad binnen Minuten weg

Innerhalb einer Viertelstunde ist in Oderwitz am späten Freitagnachmittag ein gesichert abgestelltes Fahrrad in der Straße der Republik verschwunden. Nach Polizeiangaben handelt es sich um ein Rad der Marke Felt, im Wert von 1.025 Euro, das mit einem Kombinationsschloss gesichert war. Der Kriminaldienst des Polizeirevieres Zittau ermittelt. (SZ)

1 / 3

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Anzeige
Hier wird die Zukunft entwickelt
Hier wird die Zukunft entwickelt

Spitzenforschung und Lehre auf hohem Niveau gibt es auch außerhalb von Großstädten und Ballungszentrum: nämlich an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Facebook Löbau / Zittau

Instagram: Löbau-Zittau

Mehr zum Thema Löbau