merken
Pirna

Jede Menge Alkoholfahrten in Pirna

Bei Kontrollen am Wochenende zog die Polizei viele Fahrer aus dem Verkehr, die angetrunken waren. Außerdem wurde ein GPS-Signal Dieben zum Verhängnis.

© Archiv/Rene Meinig

Bei Verkehrskontrollen am Wochenende haben Beamte des Polizeireviers Pirna einige Verstöße festgestellt. In Heidenau stoppten Beamte am Freitagnachmittag auf der Heinrich-Heihne-Straße einen VW-Transporter, weil der Fahrer keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass der 24-jährige Deutsche nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Außerdem reagierte ein Drogentest positiv auf Amphetamine.

In Pirna stellten Sie einen 31-Jährigen der mit E-Scooter aber ohne Versicherungsschutz unterwegs war. Sonnabendabend geriet ein Nissan-Fahrer in Pirna in eine Polizeikontrolle. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von rund 1,7 Promille. Die Polizisten stellten den Führerschein des 57-jährigen Deutschen sicher und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Eine Stunde später stoppten Polizisten auf der Dresdner Straße in Pirna einen VW Passat.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Ein Alkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von rund 0,6 Promille. Er muss sich wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. In der folgenden Nacht stellten Polizisten auf der gleichen Straße einen 49-Jährigen fest, der mit einem Hyundai C12 unterwegs war, obwohl er augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von rund 0,7 Promille.

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Mit 2,2 Promille auf dem Drahtesel

Bad Gottleuba-Berggießhübel. Der 58-jähriger Mann war auf der Königstraße in Bad Gottleuba-Berggießhübel am Freitagmorgen mit seinem Fahrrad offenbar zu Fall gekommen, dabei aber augenscheinlich unverletzt geblieben. Er stand merklich unter Alkoholeinfluss. Nach der medizinischen Betreuung stieg er, trotz zuvor erfolgter Belehrung durch Polizeibeamte, auf ein Fahrrad und fuhr los. Die Polizisten stoppten ihn und führten einen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von rund 2,2 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den 58-jährigen Deutschen.

GPS-Signal verrät Mähroboter-Diebe

Dresden/Stolpen. Die Polizei hat am Sonntag in Stolpen zwei mutmaßliche Diebe gestellt, die im Verdacht stehen, auf dem Weißen Hirsch in Dresden einen 1.500 Euro teuren Mähroboter gestohlen zu haben. Wie die Polizei mitteilte, meldete der Eigentümer am Abend per Notruf das Verschwinden des Gartenhelfers. Dank eines GPS-Signals konnten die Beamten zielgerichtet danach fahnden. In Stolpen stoppten sie schließlich einen weißen Transporter und stellten darin neben dem Mähroboter auch ein Fahrrad und Münzgeld in großer Menge sicher. Die beiden Insassen aus Polen, 24 und 32 Jahre, konnten zu deren Herkunft keine Angaben machen. Gegen sie wird nun wegen Diebstahls ermittelt. Den Mähroboter gaben die Polizisten an den Eigentümer zurück. (SZ)

Konifere angezündet

Pirna. Am Sonntagnachmittag haben Unbekannte auf einem Grundstück am Dorfplatz in Pirna eine etwa fünf Meter hohe Konifere angezündet. Durch die Flammen wurde eine zweite Konifere beschädigt. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Ausgebremst und abgehauen

Pirna. Ein unbekannter Autofahrer hat am Sonntagnachmittag auf der Dresdner Straße in Pirna offenbar einen Unfall verursacht und ist anschließend weiter gefahren. Der Unbekannte war in Richtung Heidenau unterwegs. Etwa 800 Meter vor dem Ortseingang überholte er einen Ford Fiesta, scherte knapp vor ihm ein und bremste stark ab. Der 19-jährige Ford-Fahrer musste ebenfalls bremsen, verlor dabei die Kontrolle über den Ford und stieß gegen einen Zaun. Der Unbekannte fuhr weiter ohne anzuhalten. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro.

Cannabis angebaut

Freital. Die Polizei ermittelt gegen einen 37-Jährigen wegen des Verdachts des unerlaubten Anbaus und Handels von Betäubungsmitteln. Ein Streifenteam bemerkte am Sonntagvormittag den markanten Geruch von Cannabis aus einer Wohnung an der Roseggerstraße in Freital. Bei der Nachschau fanden die Beamten eine Aufzuchtanlage mit 18 Marihuanapflanzen. Bei der folgenden Durchsuchung stellten die Polizisten rund 85 Gramm Cannabis sicher.

1 / 5

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.

Mehr zum Thema Pirna