Pirna
Merken

Polizei findet sieben Welpen ungeklärter Herkunft an A17

In einem Transporter beschlagnahmen Beamte der Autobahnpolizei auch Crystal und Pyrotechnik. Dies und mehr aus dem Polizeibericht.

 2 Min.
Teilen
Folgen
© Symbolfoto/SZ-Archiv

Polizisten der Autobahnpolizei stellten am Donnerstagabend mehrere mutmaßliche Schmuggelwelpen sicher. Die Beamten kontrollierten auf der A17 in Richtung Dresden einen Mercedes Sprinter und fanden drei ausgewachsene Hunde sowie sieben Welpen. Zudem lagen pyrotechnische Erzeugnisse und Crystal im Transporter. Die Beamten stellten die Welpen sicher und übergaben sie an das Veterinäramt. Auch die Betäubungsmittel und die Pyrotechnik wurden sichergestellt. Gegen den Fahrer, einen 69-jährigen Deutschen, wird nun unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt. Auch die Herkunft der Welpen ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Außenspiegel von Auto in Stolpen beschädigt

Am Donnerstagmorgen sind die linken Außenspiegel eines Mitsubishi L 200 und eines Peugeot Boxer bei einem Unfall beschädigt worden. Die beiden Autos kamen sich auf der Napoleonstraße entgegen. Als sie aneinander vorbeifuhren, kollidierten die Außenspiegel. Es entstand ein Sachschaden von etwa 600 Euro. Verletzt wurde niemand.

Einbruch in Geschäft und Auto in Pirna-Copitz

Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag in einen Mercedes auf einem Parkplatz an der Schillerstraße in Pirna-Copitz eingebrochen. Zudem haben versucht, in ein Geschäft an der Hauptstraße zu gelangen. Die Täter öffneten auf unbekannte Weise den Mercedes und stahlen Lebensmittel, eine Sonnenbrille und Bekleidung im Gesamtwert von etwa 75 Euro. Zudem brachen sie den Heckscheibenwischer ab. Von einem in der Nähe stehenden VW-Transporter wurde ebenso der Heckscheibenwischer abgebrochen. Die Wischerblätter fanden die Beamten während der Anzeigenaufnahme zu einem Einbruch in ein Geschäft an der Hauptstraße. Die Täter hatten versucht eine Schaufensterscheibe einzuschlagen, was misslang. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro.

Fahrer unter Alkoholeinfluss in Freital-Potschappel

Polizisten aus Freital ermitteln gegen einen 34-jährigen Mann wegen Trunkenheit im Verkehr. Die Beamten wurden auf der Dresdner Straße durch Zeugen auf einen Ford Transit aufmerksam gemacht, dessen Fahrer gerade losfahren wollte. Dieser hatte auf die Zeugen einen alkoholisierten Eindruck gemacht. Eine Überprüfung durch die Beamten ergab bei dem 34-Jährigen einen Atemalkoholwert von etwa 1,9 Promille. Sie ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Deutschen sicher. Ob dieser zuvor mit dem Ford gefahren war, ist Bestandteil der Ermittlungen.