merken
Löbau

Kontrolle: Mann schließt sich in Auto ein

Ein 60-Jähriger hat zwischen Kottmarsdorf und Großschweidnitz rote Ampeln überfahren - und die Anhaltesignale der Polizei bis nach Löbau ignoriert.

Symbolbild
Symbolbild © Hendrik Schmidt/dpa

Ein Mercedes-Fahrer hat in der Nacht zum Mittwoch die Polizei beschäftigt, die ihn wegen seiner Warnblinkanlage auf der S148 zwischen Kottmarsdorf und Großschweidnitz kontrollieren wollte.  Anhaltesignal und Blaulicht ließen ihn offenbar unbeeindruckt, er setzte die Tour mit normaler Geschwindigkeit in Richtung Löbau fort. So berichtet Polizeisprecherin Anja Leuschner über den Werdegang.

Kurz vor Großschweidnitz ignorierte der Mann dann eine rote Baustellenampel. Er überfuhr eine Kreuzung. Auch dort zeigte die Ampel Rot. An der Karl-Liebknecht-Straße in Löbau warteten bereits Kräfte der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz auf das Fahrzeug. Da der Mercedes auch hier nicht anhielt, legten die Beamten einen Stopp-Stick aus.

Anzeige
Dresdner Christstollen genießen
Dresdner Christstollen genießen

Kommen Sie in Weihnachtsstimmung mit hauseigenen Spezialitäten der Fürstenbäckerei Matzker!

Das Auto fuhr darüber, die Luft wich aus den Reifen und der Wagen stoppte kurz vor dem Stadion. Daraufhin verriegelte der Mann jedoch diesen von innen, teilt die Sprecherin mit. "Da er trotz mehrmaliger Aufforderung nicht öffnete, drangen die Beamten gewaltsam ein." 

Als sie den 60-Jährigen aus dem Auto holten, bemerkten sie Alkoholgeruch. Ein Test zeigte einen Wert von umgerechnet 0,64 Promille an. "Dies hätte unter normalen Umstände eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach sich gezogen", so Anja Leuschner. "Aufgrund des ungewöhnlichen und gefährdenden Fahrverhaltens des Deutschen folgten nun jedoch eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins sowie eine Strafanzeige." (SZ)

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau