merken
Löbau

Werkzeug für Bau eines Kaninchenstalls?

Die Polizei hat zwei Radfahrer in Löbau gestoppt, die bereits wegen Diebstahls bekannt sind. Auch ein Autofahrer geriet in den Fokus - aufgrund von Drogen.

Dieses Werkzeug haben Polizisten in den Rucksäcken der beiden Männer gefunden.
Dieses Werkzeug haben Polizisten in den Rucksäcken der beiden Männer gefunden. © Bundespolizei

Beamte der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz haben am Mittwochabend zwei Radfahrer in Löbaus Innenstadt kontrolliert und in ihren Rucksäcken Elektrowerkzeuge entdeckt, die möglicherweise aus Diebstählen stammen können. Die Deutschen im Alter von 32 und 36 Jahren gaben an, dass sie gerade einen Kaninchenstall bauen. Allerdings fehlten die Eigentumsnachweise, teilt die Bundespolizei mit. "Zudem sind die beiden bereits wegen Diebstählen bekannt." Aufgrund dessen stellten die Beamten zwei Akkubohrer, den Schwingschleifer, eine Akkustichsäge und ein Ladegerät vorläufig sicher. "Sollten die Werkzeuge nicht gestohlen sein, können die Männer die Gegenstände wieder abholen", so die Bundespolizei

2,2 Gramm Crystal hatte ein BMW-Fahrer in seinem Auto liegen.
2,2 Gramm Crystal hatte ein BMW-Fahrer in seinem Auto liegen. © Bundespolizei

Etwas später geriet in Löbau ein 31-jähriger BMW-Fahrer aus Polen in die Kontrolle der Gemeinsamen Einsatzgruppe. "Aufgrund eines Fahrverbots besitzt er jedoch keinen Führerschein", informiert die Bundespolizei. Ein Drogenschnelltest zeigte, dass der Mann Amphetamine konsumiert haben muss. Und in der Mittelkonsole lagen in Alufolie eingewickelt etwa 2,2 Gramm Crystal.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Demnach durfte der Pole nicht mehr weiterfahren, musste die Drogen abgeben und zur Blutentnahme. Gegen ihn laufen nun Ermittlungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen sowie des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz . (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Löbau