Pirna
Merken

Stürza: VW weicht Katze aus – 15.000 Euro Schaden

Eine 60-Jährige fährt mit ihrem T5 gegen einen Mast und einen Zaun. Dies und mehr im aktuellen Polizeibericht.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild.
Symbolbild. © Sebastian Schultz (Symbolfoto)

Am Montagabend ist die 60-jährige Fahrerin eines VW T5 auf der S 161 in Stürza einer Katze ausgewichen, die über die Fahrbahn lief. Daraufhin kam die Frau mit dem Transporter von der Straße ab und stieß gegen einen Mast sowie einen Zaun. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt rund 15.000 Euro.

Struppen: Feuer im Holzschuppen

Am Montagabend hat in Struppen an der Straße Siedlungsring ein Schuppen gebrannt.
Das Feuer brach offenbar in einer mit Kaminholz gefüllten Hütte aus und griff von dort auf den Schuppen über. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Buntmetall in Sebnitz gestohlen

Unbekannte sind am Sonntag oder Montag in ein leerstehendes Gebäude an der Straße Promenade in Sebnitz eingebrochen. Anschließend stahlen sie etwa 24 Meter Kupferrohr aus den Räumen. Schadensangaben liegen derzeit noch nicht vor.

Wilsdruff: Frau um knapp 2.000 Euro betrogen

Am Montagmittag haben Unbekannte eine 55-jährige Frau aus dem Wilsdruffer Ortsteil Oberhermsdorf um knapp 2.000 Euro betrogen. Die Täter gaben sich in einer Nachricht als Tochter der Frau aus und behaupteten, dass diese ein neues Handy hätte. Gleichzeitig baten sie um etwa 2.000 Euro zur Begleichung einer Rechnung. Die Frau überwies die Summe. Später bemerkte sie den Betrug und verständigte die Polizei.

Dippoldiswalde: Unfall mit 15.000 Euro Schaden

Am Montagnachmittag ereignete sich auf der Kreuzung Dresdner Straße/Glashütter Straße in Dippoldiswalde ein Verkehrsunfall. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Die 47-jährige Fahrerin eines Suzuki Swift war mit ihrem Wagen auf der Glashütter Straße unterwegs und wollte an der Kreuzung nach links auf die Dresdner Straße abbiegen. Dabei stieß sie mit einem Skoda Fabia - gelenkt von einem 84-Jährigen - zusammen, der auf der Dresdner Straße fuhr. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 15.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zur Ampelschaltung oder zum Unfallzeitpunkt machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 483 22 33 entgegen.