Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Pirna
Merken

Pirna: Belästigung am Naturteich – Zeugen gesucht

Ein Entblößer verärgerte Badegäste. Dies und mehr im Polizeibericht.

 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolfoto.
Symbolfoto. © Symbolfoto: Sebastian Schultz

Am Sonntagnachmittag hat sich ein Unbekannter am Natursee an der Äußeren Pillnitzer Straße in Pirna-Copitz entblößt und Badegäste belästigt. Zeugen hatten den Mann beobachtet, wie er auf einer Bank sitzend die Hose geöffnet hatte und an seinem Geschlechtsteil hantierte, teilt die Polizeidirektion mit. Alarmierte Polizisten kontrollierten daraufhin Männer am Naturteich und stellten Personalien fest. Das Polizeirevier Pirna ermittelt und sucht Zeugen. Der Täter war zwischen 40 und 50 Jahre alt. Er hatte kurze dunkle Haare, die im Stirnbereich etwas lichter waren. Er trug eine blau-weiße Jacke und ein helles Basecap. Zudem hatte er ein neongrünes Fahrrad dabei.

Wer kann Angaben zum Sachverhalt und dem Täter machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Wilsdruff: Hakenkreuze gesprüht

Unbekannte haben am Wochenende ein etwa 50 Zentimeter großes Hakenkreuz auf eine Wand an der Friedhofstraße in Wilsdruff gesprüht. Während der Anzeigenaufnahme wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen bemerkten Polizisten weitere verbotene Zeichen auf dem Landbergweg. Dort wurde unter anderem ein 1,20 Meter großes Hakenkreuz festgestellt. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.

Sebnitz: Motorroller ohne Versicherung

Polizisten des Reviers Sebnitz haben am Sonntagabend einen 29-jährigen Mann gestoppt, der einen Motorroller ohne Versicherungskennzeichen fuhr. Die Beamten hielten den Mann auf der Rosenstraße in Sebnitz an. Eine Überprüfung ergab, dass er gar keine Haftpflichtversicherung für den Roller abgeschlossen hatte. Die Polizisten ermitteln wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz gegen den Deutschen.

Dohna: Zwei Verletzte bei Motorradunfall

Am Samstagnachmittag sind ein 50-jähriger Motorradfahrer sowie seine 16-jährige Mitfahrerin bei einem Unfall auf der Gorknitzer Straße in Dohna, Ortsteil Gorknitz schwer verletzt worden. Der 50-Jährige war zwischen Gorknitz und Bosewitz unterwegs. In einer Rechtskurve kam er von der Straße ab und stürzte. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Neustadt: Fröschen die Schenkel ausgerissen

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen in Neustadt, Ortsteil Niederottendorf wenigstens 20 Fröschen und Kröten die Schenkel ausgerissen. Die Täter warfen die Amphibien anschließend in den Lohbach, wo sie verendeten. In Niederottendorf wurden die Tierkadaver an einem Ufer angespült. Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Bahretal: Angetrunken Unfall verursacht

Polizisten aus Pirna ermitteln derzeit gegen einen 35-jährigen Autofahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Unfallflucht. Zeugen hatten die Polizei am Samstagabend informiert, dass mitten auf der K 8750 in Bahretal, Ortsteil Nentmannsdorf ein Seat Leon stehe, dessen Fahrer nicht ansprechbar sei. Die Einsatzkräfte fanden den 35-Jährigen im Auto sitzend. Er stand mit rund 2,3 Promille unter Alkoholeinfluss. Zudem waren am Auto frische Unfallspuren. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Wie die Schäden am Auto zustande kamen, ist Bestandteil der Ermittlungen.

Freital: Mit 1,2 Promille gegen Baken gefahren

Der 54-jährige Fahrer eines BMW X5 ist in der Nacht zu Sonntag auf der Dresdner Straße in Freital-Deuben in mehrere Warnbaken gefahren. Der Mann war in Richtung Dresden unterwegs, als er nach der Kreuzung Poisentalstraße gegen die Baken fuhr. Dabei erlitt er leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro. Ein Alokoholtest ergab mehr als 1,2 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und ermitteln wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den 54-jährigen Deutschen.

Pirna: Fahradfahrer unter Alkoholeinfluss

Am Wochenende stoppten Polizisten in Pirna drei Fahrradfahrer, die unter Alkoholeinfluss unterwegs waren. Diese müssen sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

In der Nacht zu Samstag war ein 19-jähriger Deutscher mit einem Fahrrad auf der Hauptstraße unterwegs. Im Rahmen einer Kontrolle stellten die Beamten fest, dass er mit etwa 1,7 Promille unter Alkoholeinfluss stand. Am Sonntagabend stoppten Polizisten einen 25-jährigen deutschen Radfahrer auf der Waldstraße. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von über 1,6 Promille an. In der Nacht zu Montag war ein 33-jähriger Afghane mit einem Fahrrad auf der Dohnaischen Straße unterwegs und wies bei einem Test einen Wert von über 2 Promille auf.

Bannewitz: Rettungswagen fuhr gegen Mauer

Der 23-jährige Fahrer eines Rettungswagens hat am Sonnabendmittag auf der B 172 in Bannewitz eine Betonwand touchiert. Der Mann war mit dem Rettungswagen mit Sondersignal und Blaulicht in Richtung Dresden unterwegs. Als von der Autobahnabfahrt Dresden-Südvorstadt ein Ford in die Kreuzung einfuhr, bremste er, kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Wand. Es entstand rund 500 Euro Sachschaden. Der Ford-Fahrer fuhr davon.

Stolpen: Autofahrer mit 0,5 Promille

Polizisten des Reviers Sebnitz haben am Sonnabendmorgen einen 70-jährigen Mann in Stolpen gestoppt, der unter dem Einfluss von Alkohol Auto gefahren ist. Die Beamten stoppten einen Opel Vectra auf der Hauptstraße. Der Fahrer stand mit mehr als 0,5 Promille unter Alkoholeinfluss, wie ein Test ergab. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten die entsprechende Anzeige.

Bad Gottleuba: Autoeinbruch

Unbekannte sind in der Nacht zu Samstag in einen Hyundai H1 auf der Ernst-Hackebeil-Straße in Bad Gottleuba eingebrochen. Die Täter zerschlugen eine Scheibe des Wagens und stahlen unter anderem eine Kühlbox, eine Spielekonsole sowie einen Laptop. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Der Sachschaden beträgt etwa 200 Euro. (SZ)