Dresden
Merken

Profilbild mit Waffe sorgt für Polizeieinsatz in Dresden

Eine Frau ruft den Notruf, als sie in einem sozialen Netzwerk einen Mann mit Waffe auf dessen Profilbild sieht. Dem Hinweis geht die Polizei in Dresden-Gorbitz nach.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Eine vermeintliche Waffe auf einem Profilbild hat am Wochenende die Dresdner Polizei auf den Plan gerufen.
Eine vermeintliche Waffe auf einem Profilbild hat am Wochenende die Dresdner Polizei auf den Plan gerufen. © Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Ein Profilbild mit einer Waffe hat in der Nacht zu Samstag für einen Polizeieinsatz in Dresden-Gorbitz geführt. Das teilt die Polizei am Montag mit.

Eine 27-jährige Frau habe sich demnach via Notruf bei der Polizeidirektion Dresden gemeldet, da sie ein besorgniserregendes Profilbild in einem sozialen Netzwerk entdeckt hatte. Darauf war ein Mann zu sehen, der mit einer Waffe posierte. Die Beamten gingen dem Hinweis sofort nach und nahmen das Bild genau unter die Lupe. Es stellte sich heraus, dass es sich um eine Softairwaffe handelte.

Dennoch suchten Einsatzbeamte den Mann auf und führten bei ihm eine Gefährderansprache durch. Dabei wiesen sie den 29-Jährigen insbesondere auf die Wirkung solcher Bilder hin. (SZ)