merken
PLUS Pirna

Räuber mit falschen Papieren erwischt

Die Bundespolizei erwischt auf der A17 eine Rumänen, der mit gefälschten Papieren unterwegs war. Doch das war noch die geringere Straftat.

© SZ

Bundespolizisten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel haben bei einer Autobahnkontrolle einen gesuchten Straftäter gestellt. Ihnen war am Montag gegen 10 Uhr eine ein aus Tschechien kommender Audi A6 aufgefallen. Bei der anschließenden Kontrolle auf dem Parkplatz "Am Heidenholz" wiesen sich die beiden Insassen als rumänische Staatsangehörige aus. Bei der genaueren Überprüfung der vorgelegten Dokumente stellte sich jedoch heraus, dass der Führerschein und die Identitätskarte des Fahrers gefälscht waren.

Gegenüber den Bundespolizisten gab der Fahrer an, dass er die gefälschten Ausweise nur deshalb hat, um das gegen ihn in Rumänien bestehende Fahrverbot zu umgehen. Wie sich jedoch schnell herausstellte, war dies nicht der einzige Grund. Nachdem es den Beamten gelungen war, die echten Personalien des Fahrers festzustellen, kam heraus, dass der 41-Jährige wegen schweren Raubes durch die Staatsanwaltschaft Dortmund mit einem Untersuchungshaftbefehl gesucht wird.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Der Rumäne wurde festgenommen und nach der polizeilichen Bearbeitung durch die Landespolizei Sachsen an die zuständige Justizvollzugsanstalt überstellt. Weiterhin wurde gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna