merken
Döbeln

Döbeln: Täter nach Raub mit Messer gefasst

Ein 37-Jähriger ist am Dienstag in Döbeln an der Burgstraße ausgeraubt worden. Die Polizei fasste die beiden mutmaßlichen Täter später in der Stadt.

Die Polizei hat am Dienstag zwei mutmaßliche Räuber im Stadtgebiet Döbeln gefasst und vorläufig festgenommen. Sie werden am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt.
Die Polizei hat am Dienstag zwei mutmaßliche Räuber im Stadtgebiet Döbeln gefasst und vorläufig festgenommen. Sie werden am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt. © dpa

Döbeln. Mit einem E-Roller und einer Bekannten war ein 37-Jähriger am Dienstag gegen 15.30 Uhr an der Döbelner Burgstraße unterwegs, als er von zwei Männern angesprochen wurde.

Der 23-jährige Syrer sowie der 39-jährige Libanese waren dem Mann bekannt gewesen. Plötzlich soll der Libanese ein Messer gezückt und dem 37-Jährigen eine Schachtel Zigaretten aus der Jacke genommen haben, schildert die Polizei am Mittwoch. Anschließend habe sich das Duo zunächst erst einmal entfernt.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Wenige Minuten später seien die beiden Männer aber wieder aufgetaucht. Dieses Mal soll der 23-jährige Syrer den Geschädigten mit einem Messer bedroht und dessen E-Roller gefordert haben. Weil der 37-Jährige den Roller aber nicht hergeben wollte, sei er geschlagen und getreten worden. Anschließend habe der Syrer den Roller im Wert von gut 300 Euro an sich genommen und sei damit weggefahren.

Sein Begleiter soll daraufhin dem Geschädigten noch einmal ins Gesicht geschlagen und aus dessen Jacke ein Handy im Wert von rund 100 Euro genommen haben. Dann sei auch er geflüchtet. Nach ersten Erkenntnissen und Angaben der Polizei ist das Opfer bei dem Raubüberfall nicht sichtbar verletzt worden.

Wohnungen der mutmaßlichen Täter in Döbeln durchsucht

Die alarmierten Beamten fahndeten anschließend nach den beiden mutmaßlichen Räubern. Knapp zwei Stunden nach der Tat, gegen 17.30 Uhr, fanden die Polizisten die beschriebenen Tatverdächtigen im Stadtgebiet Döbeln. Sie wurden vorläufig festgenommen. Die Männer kamen in polizeilichen Gewahrsam und wurden noch am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt.

Unmittelbar nach der Festnahme wurden die Wohnungen der beiden vermeintlichen Räuber in Döbeln auf Anordnung der Staatsanwaltschaft nach dem Roller, dem Handy sowie den Zigaretten durchsucht. Das Raubgut sei jedoch nicht gefunden worden, so die Polizei. „Die beiden Männer müssen sich nun wegen schweren Raubs verantworten“, teilten die Beamten mit. Gegen den 23-Jährigen als auch gegen den 39-Jährigen wurde inzwischen Haftbefehl erlassen. Beide sind durch die Polizei in Justizvollzugsanstalten gebracht worden.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln