merken
Pirna

Sattelauflieger aus Verkehr gezogen

Bei der Kontrolle eines Sattelschleppers auf der A4 bei Wilsdruff stellt die Polizei brandgefährliche Mängel fest.

© Symbolfoto: Marko Förster

Die Lkw-Kontrollgruppe der Polizeidirektion Dresden hat am Dienstagvormittag auf der Autobahnraststätte Dresdner Tor einen Sattelauflieger aus dem Verkehr gezogen. Der Sattelschlepper samt Anhänger war gegen 10.45 Uhr in Richtung Chemnitz unterwegs. Bei einer Kontrolle nahmen die Beamten Brandgeruch im Bereich der Bereifung des Aufliegers war. Daraufhin stellten sie fest, dass die Bremssättel aller sechs Reifen erhebliche Mängel aufwiesen. Infolge der Reibung war es zu starker Hitzeentwicklung gekommen, die jederzeit zu einem Brandausbruch hätte führen können. Einer der Reifen hatte darüber hinaus einen Bremsplatten und musste ebenfalls gewechselt werden.

Die Beamten untersagten dem 59-jährigen Fahrer die Weiterfahrt bis zu einer fachgerechten Instandsetzung vor Ort. Wegen der technischen Mängel wurde ein Verfahren eingeleitet. (SZ)

Anzeige
Lost im Karrieredschungel
Lost im Karrieredschungel

Abitur, Ausbildung oder Studium in Dresden machen? Die AFBB, die AWV und die FHD laden zum Online-Infotag ein!

Weitere Polizeimeldungen

Betrugsversuch per Telefon

Wilsdruff. Am Dienstag hat ein Unbekannter versucht, eine Frau (89) zu betrügen. Per Telefon gab er sich als Sohn der Frau aus und berichtete, dass er einen Unfall verursacht hätte und zur Abwendung einer Haftstrafe 20.000 Euro zahlen müsse. Nachdem der Täter komplizierte Übergabemodalitäten schilderte, kamen der Frau Zweifel und sie beendete das Gespräch. Es entstand kein Schaden. (SZ)


Quad gestohlen

Heidenau.
Unbekannte haben vermutlich in der Nacht zum Montag ein schwarzes Quad Explorer Bullet 50 von der Beethovenstraße gestohlen. Auf dem Quad war ein großer Alukoffer montiert. Der Wert des Fahrzeugs beträgt rund 2.500 Euro. (SZ)

Fahrer unter Alkoholeinfluss

Dürrröhrsdorf-Dittersbach. Am Dienstagabend stoppten Polizisten aus Sebnitz auf der Hohnsteiner Straße in Stürza einen offenbar alkoholisierten Renaultfahrer. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle gegen 20.30 Uhr bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 43-Jährigen und veranlassten einen Test. Dieser ergab einen Wert von rund 1,3 Promille. Die Polizisten stellten den Führerschein des Fahrers sicher. Der Deutsche muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (SZ)


1 / 3

Mehr zum Thema Pirna