merken
Pirna

Schockanruf: Banker verhindert Betrug

In Pirna wollten Kriminelle mit einer bekannten Masche Seniorinnen um ihr Geld bringen. In einem Fall verhinderte ein Bankmitarbeiter Schlimmeres.

Symbolbild
Symbolbild © dpa

Mit einem sogenannten Schockanruf haben Unbekannte in Pirna versucht, an das Ersparte von mehreren Rentnerinnen zu gelangen. Die Täter gaben sich jeweils als nahe Familienangehörige aus, teilt die Polizeidirektion Dresden mit.

Am Dienstagvormittag wurde eine 77-Jährige von einem Mann angerufen, der sich als ihr vermeintlicher Sohn zu erkennen gab. Er sagte, dass er einen schweren Verkehrsunfall gehabt hätte und reichte das Telefon an einen angeblichen Polizisten weiter. Dieser gab an, den Sohn gegen eine Kaution von 25.000 Euro frei zu lassen. Die Seniorin durchschaute jedoch die Masche und ließ sich nicht darauf ein. Sie wandte sich an die echte Polizei.

UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand

Was ist eigentlich das Unbezahlbarland? Warum ist der Landkreis Görlitz Unbezahlbarland? Hier finden Sie alle Infos.

Sparkassenmitarbeiter greift ein

In dem zweiten Fall gab sich ein Unbekannter einer 80-Jährigen gegenüber als Neffe aus. Dieser erzählte, dass er nach einem Unfall im Krankenhaus liegen würde. Für die Behandlung wären 45.000 Euro zu zahlen. Die Seniorin glaubte dem Mann und ging auch zur Sparkasse. Dort verhinderte jedoch ein aufmerksamer Mitarbeiter Schlimmeres. Er klärte die Seniorin über die Betrugsmasche auf und schaltete die Polizei ein.

In beiden Fällen entstand demnach kein Vermögensschaden. Die Polizei ermittelt wegen Betruges. (SZ)

Weitere Meldungen im Polizeibericht:

Lkw streift Pkw
Bahretal. Auf der Straße Nentmansdorf im gleichnamigen Ortsteil stießen am Dienstag, gegen 15.40 Uhr, ein Sattelzug Mercedes und ein Kia Sportage zusammen. Der Lkw (Fahrer 48) war von Herbergen in Richtung Niederseidewitz unterwegs. Ihm kam der Kia (Fahrer 52) entgegen. Aufgrund der engen Straße hielt der Kia an. Im Vorbeifahren streifte der Anhänger des Lkw den Kia und verursachte einen Schaden in Höhe von rund 600 Euro. (SZ)

Autos frontal zusammengekracht
Dürrröhrsdorf-Dittersbach. Auf der Bahnhofstraße sind am Dienstagvormittag, gegen 11.35 Uhr, ein Dacia und ein Land Rover zusammengestoßen. Eine 25-Jährige war mit dem Dacia in Richtung Dürrröhrsdorf-Dittersbach unterwegs. In einer Kurve kam ihr der Land Rover (Fahrer 44) entgegen. Aufgrund der verschneiten Straße stand nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Autos stießen frontal zusammen. Die 25-Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 9.000 Euro. (SZ)

1 / 2

Mehr zum Thema Pirna