merken
Zittau

Dieser Schüler rannte Dieben hinterher

Der 18-Jährige vom Zittauer Gymnasium hat einem Polen noch einen Beutel entreißen können. Nun dankte ihm die Polizei dafür.

Die Leiter Carsten Weber vom Polizeirevier Zittau-Oberland (rechts) und Pierre Junghans vom Kommissariat für Eigentumsdelikte (links) dankten dem 18-Jährigen.
Die Leiter Carsten Weber vom Polizeirevier Zittau-Oberland (rechts) und Pierre Junghans vom Kommissariat für Eigentumsdelikte (links) dankten dem 18-Jährigen. © Polizei

Für seine Zivilcourage hat sich die Polizei in Zittau im Januar bei einem 18-Jährigen bedankt. Der Gymnasiast ist Ende November vergangenen Jahres zwei Ladendieben hinterhergerannt.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

In einer Freistunde saß der Hartauer mit einem Mitschüler auf einer Bank an der Weberkirche. Plötzlich sah er eine Frau, die anscheinend zwei Männern nacheilte, wie die Polizei berichtet. "Dieb, Dieb", rief sie. Der 18-Jährige klemmte sich an die Fersen der Flüchtenden. Er holte auf und entriss einem der Männer einen Beutel mit gestohlenen Artikeln aus einem Elektroladen. Inzwischen konnten als Täter zwei Polen im Alter von 24 und 25 Jahren ermittelt werden. Die gestohlenen Waren erhielt das Geschäft zurück. Durch sein couragiertes Einschreiten hat er das Geschäft vor knapp 200 Euro Schaden bewahrt und dabei geholfen, eine Straftat aufzuklären. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau