merken
PLUS Görlitz

Diebesgut gefunden, Täter festgenommen

Die Soko Argus hat Beute aus Löbau und Reichenbach in Polen entdeckt. Andernorts hielten E-Bike-Diebe und Temposünder die Beamten auf Trab.

Dieses Diebesgut fanden die Beamten in Polen.
Dieses Diebesgut fanden die Beamten in Polen. © Polizeidirektion Görlitz

Einwohner aus Rosenhain und Reichenbach, die bereits im Oktober bestohlen worden waren, erhalten in diesen Tagen ihr Diebesgut zurück, teilt der Leiter der Soko Argus der SZ mit. Bereits im Oktober hatten deutsche und polnische Polizisten der KPP Bolesławiec die gestohlenen Gegenstände in Polen entdeckt.

Wie die Polizeidirektion Görlitz jetzt mitteilt, durchsuchten die Kriminalisten der KPP Bolesławiec am 6. Oktober ein Gebäude in Zawidów und stellten dabei mutmaßliches Diebesgut sicher. Daraufhin kontaktierten sie die Gemeinsame Fahndungsgruppe Neiße der Polizeidirektion Görlitz, um die Beute zu identifizieren.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Der einen gestohlenen Vibrationsstampfer hatte einen Wert von circa 1.000 Euro.
Der einen gestohlenen Vibrationsstampfer hatte einen Wert von circa 1.000 Euro. © Polizeidirektion Görlitz
Die Aluminiumfelgen wurden einem Einbruch im Löbauer Ortsteil Rosenhain gestohlen ....
Die Aluminiumfelgen wurden einem Einbruch im Löbauer Ortsteil Rosenhain gestohlen .... © Polizeidirektion Görlitz
... ebenso wie dieser Auto-Anhänger.
... ebenso wie dieser Auto-Anhänger. © Polizeidirektion Görlitz

Die Fahnder fanden schließlich heraus, dass ein Auto-Anhänger und mehrere Aluminiumfelgen einem Einbruch im Löbauer Ortsteil Rosenhain gestohlen worden waren. Dabei hatten Unbekannte in der Nacht zum 24. September einen Stehlschaden von etwa 7.000 Euro verursacht. Auch identifizierten die Ermittler einen gestohlenen Vibrationsstampfer im Wert von circa 1.000 Euro. Dieser stammte aus einem Einbruch vom 13. August in Reichenbach. Unter den sichergestellten Gegenständen befanden sich zudem ein gestohlener Rasentraktor der Marke John Deere aus Polen sowie weitere vermutlich gestohlene Ware aus dem Land Brandenburg. Die Ermittlungen zur Herkunft der übrigen Gegenstände dauern an.

Bei einem polnischen Tatverdächtigen klickten anschließend die Handschellen. Der 42-Jährige muss sich nun gegenüber der polnischen Justiz bezüglich des Verdachts der Hehlerei verantworten. Die Kriminalisten der Soko Argus übergeben das identifizierte Diebesgut in nächster Zeit an die Eigentümer.

Unbekannte stehlen E-Bike

Im Zeitraum zwischen Dienstag und Mittwoch haben unbekannte Täter ein E-Bike aus einem Mehrfamilienhaus an der Clara-Zetkin-Straße in Görlitz gestohlen. Das Zweirad hatte einen Wert von circa 1.200 Euro. Der Revierkriminaldienst ermittelt und fahndet nach dem Bike, erklärt Polizeisprecher Kai Siebenäuger.

Polizei ertappt 16 Temposünder

Auf der Ödernitzer Straße in Niesky haben Polizisten am Mittwochvormittag bei einer Kontrolle insgesamt 16 Temposünder erwischt. Die Beamten blitzten dort vier Stunden lang. Rund 1.570 Fahrzeuge passierten die Messstelle, alle Verstöße lagen im Verwarngeldbereich. Schnellster war laut Polizei der Fahrer eines Citroen mit Görlitzer Kennzeichen, welcher mit 49 km/h geblitzt wurde.

Am frühen Mittwochnachmittag kontrollierten die Beamten dann die Geschwindigkeit an der Reichertstraße in Görlitz. 20 Fahrzeuge verzeichnete der Laser bei zulässigen 30 km/h. Alle Fahrzeugführer hielten sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung. Die Beamten beendeten ihre Arbeit ohne Verwarnungen.

Sattelzug aus dem Verkehr gezogen

Extrem laute Fahrgeräusche und ein desolater Gesamteindruck haben Kräfte des Polizisten am Mittwochvormittag dazu bewegt, einen DAF mit Auflieger an der S 122 in Döbschütz anzuhalten. Der erste Eindruck sollte sich schnell bestätigen, denn alle Bremsen wiesen unterschiedliche Temperaturen auf. Zudem waren zwei Bremszylinder defekt, 80 Prozent aller Verschraubungen der Rungen waren locker und die Quertraversen wiesen Risse auf. Auch ein Sachverständiger schüttelte nur mit dem Kopf und stellte die Verkehrsunsicherheit fest. Die Polizisten untersagten dem 25-jährigen Lenker die Weiterfahrt. Es folgten Anzeigen gegen den Polen und den Halter des Sattelzuges. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz