merken
Pirna

Straftäter auf A17 geschnappt

Bei einer Kontrolle in Breitenau wurden zwei Gesuchte gefasst. Nach Zahlung der geforderten Geldstrafe konnten beide Kriminellen ihre Reise fortsetzen.

© Symbolfoto: Marko Förster

Beamte der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel kontrollierten am Montag und Dienstag in Breitenau, im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen zu Tschechien, unter anderem zwei Personen aus Rumänien und Bulgarien.

Der rumänische Staatsangehörige befand sich neben anderen Insassen in einem Pkw mit rumänischer Zulassung. Bei seiner Überprüfung stellte sich heraus, dass er durch die Staatsanwaltschaft Verden zur Festnahme ausgeschrieben war. Das Amtsgericht Syke in Niedersachsen verurteilte den 40-Jährigen wegen fahrlässiger Trunkenheit im Verkehr zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.310,20 Euro. Er bezahlte umgehend den Betrag bei der Bundespolizei in Breitenau und durfte weiterreisen.

Anzeige
Fit und ohne Erkältung durch den Winter
Fit und ohne Erkältung durch den Winter

Nicht nur ein gesunder Lebensstil, auch ein Griff in die Phytothek kann dabei helfen, den Körper zu stärken. Professionelle Beratung gibt es in den StadtApotheken.

Am Folgetag kontrollierten die Einsatzkräfte, ebenfalls auf der A17, einen Berufskraftfahrer. Der Fahrer musste den Lkw mit Auflieger am Rastplatz "Am Heidenholz" zunächst abstellen. Der bulgarische Staatsangehörige (51 Jahre) war zur Festnahme durch die Staatsanwaltschaft Passau ausgeschrieben. Das Amtsgericht Passau verurteilte im März 2020 den Gesuchten wegen unerlaubten Umgangs mit radioaktiven und anderen gefährlichen Stoffen und Gütern zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.400 Euro. Der Fahrer konnte die geforderte Geldstrafe vor Ort bezahlen und musste keine Ersatzfreiheitsstrafe von 70 Tagen antreten, teilt die Bundespolizei am Mittwoch mit. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Pirna und Umgebung lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna