Dresden
Merken

Tankbetrüger auf Dresdner Autobahn gefasst

Getankt, aber nicht bezahlt: Ein 22-jähriger Autofahrer ist auf der Autobahn in Dresden gefasst worden - nachdem er während der Fahrt noch schnell auf den Beifahrersitz gerutscht war.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Auf der Dresdner Autobahn haben Polizisten am Donnerstagnachmittag einen Tankbetrüger gestellt, der in Brandenburg getankt hatte, ohne zu bezahlen.
Auf der Dresdner Autobahn haben Polizisten am Donnerstagnachmittag einen Tankbetrüger gestellt, der in Brandenburg getankt hatte, ohne zu bezahlen. © René Meinig (Symbolfoto)

Dresden. Dresdner Polizisten haben am Donnerstagnachmittag einen Mann nach einem Tankstellenbetrug gestellt. Der 22-Jährige hatte an einer Raststätte in Brandenburg getankt und war ohne zu bezahlen auf der A13 mit einem VW Passat in Richtung Dresden davongefahren. Zeugen alarmierten die Polizei.

Dresdner Polizisten stoppten den Passat auf der A4 in Richtung Görlitz. Offenbar hatte der 22-Jährige kurz vor der Kontrolle den Fahrersitz mit einer Frau getauscht, die nun am Steuer saß. Der Mann stand unter dem Einfluss von Amphetaminen. Eine Fahrerlaubnis hatte der 22-jährige Rumäne nicht.

Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten die entsprechenden Anzeigen. (SZ/sr)