merken
Zittau

Wer hat eine Taube angeschossen?

Eine Bewohnerin hat den verletzten Vogel auf der Weststraße in Zittau gefunden - und die Polizei verständigt. Die sucht nun nach Zeugen?

Symbolbild
Symbolbild © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Eine angeschossene Taube beschäftigt die Polizei. Eine Anwohnerin der Weststraße in Zittau hat das Tier am 5. Mai gegen 16 Uhr gefunden. Die Frau brachte den verletzten Vogel zum Tierarzt, der während der Behandlung auf drei Diabolos stieß. "Offenbar befanden sich die Geschosse schon mehrere Tage in der Taube", teilt die Polizei mit. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise. Wer Personen beobachtet hat, die Anfang Mai dieses Jahres im Bereich der Weststraße mit dem Luftgewehr auf Tiere geschossen haben, sollen sich an das Revier Zittau-Oberland unter 03583 620 wenden. (SZ)

Mehr zum Thema Zittau