Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Meißen
Merken

Tödliche Wildunfälle mit Dachs, Füchsen und Reh: Der Polizeibericht aus dem Kreis Meißen

Auf der S 177 bei Klipphausen erfasste ein 64-Jähriger einen Dachs, der nach dem Unfall starb. In Meißen fuhr ein 16-Jähriger ohne Fahrerlaubnis und unter Einfluss von Cannabis.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Einen Dachs bekommt man nur selten zu Gesicht. Ein 64-Jähriger ist mit einem am Mittwochmorgen zusammengestoßen.
Einen Dachs bekommt man nur selten zu Gesicht. Ein 64-Jähriger ist mit einem am Mittwochmorgen zusammengestoßen. © Symbolfoto: SZ/Wolfgang Wittchen

Wildunfall mit Dachs

Klipphausen. Am Mittwochmorgen hat ein 64-Jähriger mit seinen Citroën einen Dachs auf der S177 erfasst. Der Fahrer war zwischen Ullendorf und Röhrsdorf unterwegs, als das Tier plötzlich auf die Fahrbahn lief. Der Dachs starb nach dem Unfall. Am Citroën entstand ein Schaden in Höhe von rund 500 Euro. (SZ)

Füchse und Reh angefahren

Großenhain/Ebersbach. Zwei Wildunfälle haben die Polizisten des Reviers Großenhain am Dienstag und Mittwoch aufgenommen. Am späten Dienstagabend war ein 21-Jähriger mit einem Opel Astra auf der B 98 zwischen Großenhain und Wildenhain unterwegs. Unvermittelt überquerten zwei Füchse die Straße und wurden vom Wagen erfasst. Die Tiere starben an der Unfallstelle. Am Opel entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.

In Ebersbach fuhr am frühen Mittwochmorgen ein 62-Jähriger mit einem Skoda Fabia auf der S 100 zwischen Radeburg und Königsbrück. Dabei stieß er mit einem Reh zusammen, das auf die Straße lief. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. (SZ)

Motorroller-Fahrer ohne Fahrerlaubnis

Meißen. Polizisten des Reviers Meißen haben am Dienstagabend einen Motorroller-Fahrer gestoppt, der ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Die Streifenbeamten hielten den 16-Jährigen auf der Ludwig-Richter-Straße in Meißen an, weil er ohne Licht und Helm unterwegs war. Der Jugendliche hatte keine Fahrerlaubnis und stand unter dem Einfluss von Cannabis, wie ein Test ergab. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme bei dem 16-jährigen Deutschen und fertigten die entsprechenden Anzeigen. (SZ)

Radfahrer fuhr gegen Mercedes

Coswig. Ein Radfahrer ist am Dienstagmittag auf der Dresdner Straße in Brockwitz mit einem Mercedes-Fahrer zusammengestoßen. Der 61-Jährige war mit einem Rad auf dem linken Gehweg in Richtung Meißen unterwegs. Als der Mercedes aus einer Einfahrt kam, fuhr er gegen diesen. Es gab keine Verletzten. Der Sachschaden beträgt rund 3.000 Euro. (SZ)