merken
PLUS Löbau

Kottmar: Vier Verletzte bei zwei Unfällen

Auf der S148 bei Niedercunnersdorf ist am Montagmorgen ein Ford mit einem Lkw kollidiert, in Obercunnersdorf ein Opel mit einem Citroen und VW.

Durch den Unfall ist beim Opel das Vorderrad herausgerissen.
Durch den Unfall ist beim Opel das Vorderrad herausgerissen. © lausitznews.de

Bei zwei Unfällen auf der S148 bei Niedercunnersdorf und an der Siedlung in Obercunnersdorf haben sich am Montagmorgen vier Menschen verletzt. Das teilt ein Sprecher der Rettungsleitstelle mit.

Demnach ist auf der S148 zwischen Kottmarsdorf und Niedercunnersdorf ein Ford mit einem Lkw zusammengestoßen. Der Autofahrer war gegen 6.30 Uhr auf dem Römerweg vom Steinbruch kommend in Richtung Dürrhennersdorf unterwegs. Der 40-Jährige wollte die S148 überqeuren und übersah dabei offenbar den Lkw", teilt Polizeisprecherin Anja Leuschner mit. Dieser war wiederum von Löbau in Richtung Kottmarsdorf unterwegs. Bei der Kollision erlitt der Autofahrer schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Klinikum, der Ford musste abgeschleppt werden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehren aus Nieder- und Obercunnersdorf sowie Ottenhain kamen zum Einsatz. Sie sicherten und reinigten die Fahrbahn, weil Betriebsstoffe ausliefen. Die S148 war im Zuge des Unfalls voll gesperrt.

Anzeige
Jetzt Studienplatz sichern!
Jetzt Studienplatz sichern!

Die beste Zeit für Studieninteressierte sich einen Studienplatz an der Hochschule Zittau/Görlitz zu sichern ist jetzt!

Nicht mal eine Stunde später ereignete sich ein weiterer Unfall an der Siedlung in Obercunnersdorf. Eine Opel-Fahrerin war auf der Kreisstraße in Richtung B178 unterwegs. In einer Linkskurve kam die 44-Jährige von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Citroen einer gleichaltrigen Frau. Diese schleuderte daraufhin auf einen VW. Die beiden 44-Jährigen erlitten schwere Verletzungen. Die 55-Jährige im VW kam mit leichten davon. Der Rettungsdienst brachte alle ins Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf 22.000 Euro.

Mehr zum Thema Löbau