merken
Pirna

Verbotene Parolen und ein Hitlergruß

In Sebnitz und in Tharandt wurden rechte Parolen skandiert. Außerdem knallte es in der Sächsischen. Schweiz. Der Polizeibericht.

Zu mehreren Unruhestiftern wurde die Polizei in den letzten Tagen gerufen.
Zu mehreren Unruhestiftern wurde die Polizei in den letzten Tagen gerufen. © Symbolfoto: dpa-Zentralbild

Polizisten nahmen am Dienstagmittag am Bahnhof Tharandt einen 41-Jährigen fest, der zuvor den Hitlergruß gezeigt hatte. Der 41-Jährige, der mit rund 1,6 Promille unter Alkoholeinfluss stand, hatte in einer Regionalbahn lautstark andere Mitfahrer beschimpft und beleidigt. Zudem zeigte er mehrfach den Hitlergruß. Auch gegenüber den eingesetzten Beamten der Bundes- und Landespolizei wiederholte er fortwährende Beleidigungen. Gegen den Deutschen wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Beleidigung ermittelt.

Auch in Sebnitz skandierte ein Jugendlicher verbotene Parolen. Zeugen berichteten, dass ein junger Mann in einem Park an der Schandauer Straße laute Musik hörte, herumschrie und eine Parkbank beschmierte. Zudem gab er verfassungswidrige Sprüche von sich. Als die alarmierten Beamten am Ort eintrafen, hatte der Jugendliche bereits das Weite gesucht. Die Beamten ermitteln wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Sachbeschädigung.

Anzeige
Der Mythos des Dresdener Barocks
Der Mythos des Dresdener Barocks

Unsere Beilage entführt Sie in die Zeit von Kurfürst Friedrich August II. und verrät dabei viele Hintergründe zum damaligen Leben und dem heutigen Dresden.

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Hauswand durch Feuer beschädigt

Freital. Am frühen Dienstagnachmittag hat eine Aufbewahrungskiste neben einem Mehrfamilienhaus an der Bannewitzer Straße in Freital gebrannt. Die Flammen zerstörten die Kiste sowie eingelagerte Gartengeräte. Zudem beschädigten sie die Fassade des Hauses. Eine Schadenssumme ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

Trügerische Anrufe

Bad Gottleuba-Berggießhübel. Ein 75-Jähriger bekam in den letzten Tagen mehrere Anrufe einer Frau, die ihm mitteilte, dass er in einem Gewinnspiel 39.000 Euro gewonnen hätte. Die anfallenden Transportkosten von 900 Euro sollte er in Form von Gutscheinkarten übermitteln. Darauf ließ sich der Senior nicht ein. Es entstand kein Vermögensschaden.

Versuchter Einbruch in Garage

Heidenau. In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte versucht in eine Garage an der Beethovenstraße in Heidenau einzubrechen. Die Täter hinterließen Hebelspuren am Garagentor, schafften es aber offensichtlich nicht, dieses zu öffnen. Sie hinterließen einen Schaden in Höhe von rund 100 Euro. (SZ)

Unfall mit Motorrad

Bad Schandau. An der Einmündung Lindenallee/Dresdner Straße in Bad Schandau kam es am Dienstagmittag zu einem Unfall zwischen einem Motorrad Honda und einem Opel Insignia. Ein 47-Jähriger war mit der Honda auf der Lindenallee unterwegs und wollte auf die Dresdner Straße fahren. Dabei kollidierte er mit einem auf der Dresdner Straße stehenden Opel. Das Motorrad stürzte um und die 17-jährige Sozia wurde leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 4.500 Euro. (SZ)

Geparktes Auto beschädigt

Freital. Ein VW Caddy ist am Dienstag von einem anderen Autofahrer beschädigt worden. Der weiße Pkw stand an der Straße Waldblick, als ein unbekanntes Fahrzeug gegen ihn stieß. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro.

Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351483 22 33 und das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde entgegen.

Ford prallt mit Renault zusammen

Neustadt. Auf der Bischofswerdaer Straße sind am Dienstagmittag ein Ford und ein Renault zusammengestoßen. Ein 67-Jähriger war mit dem Renault auf der Geradeausspur in Richtung Wilhelm-Kaulisch-Straße unterwegs. Kurz vor der Kreuzung wollte er auf die Rechtsabbiegespur wechseln. Dabei kam es zur Kollision mit dem Ford. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 4.000 Euro. (SZ)

1 / 6

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.

Mehr zum Thema Pirna