Leipzig
Merken

Verdächtiger in Leipzig nach Fund eines Toten in Bayern festgenommen

Anfang November wurde in Nürnberg ein 71-Jähriger tot in seiner Wohnung gefunden. Nun wurde ein Verdächtiger in Sachsen festgenommen. Ein Leipziger sitzt in U-Haft.

 1 Min.
Teilen
Folgen
In Leipzig wurde ein Tatverdächtiger im Zusammenhang mit dem Fund eines Toten in Bayern festgenommen.
In Leipzig wurde ein Tatverdächtiger im Zusammenhang mit dem Fund eines Toten in Bayern festgenommen. © Goppelt/vifogra/dpa (Symbolfoto)

Nürnberg/Leipzig. Nach dem Fund eines Toten in einer Nürnberger Wohnung hat die Polizei einen Verdächtigen in Leipzig festgenommen. Der 32-Jährige sitze inzwischen wegen des Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Die Ermittler gehen nach der Obduktion der Leiche davon aus, dass der Mann das 71 Jahre alte Opfer mit massiver Gewalt gegen den Kopf und Oberkörper getötet hat. Die Hintergründe der Tat blieben zunächst unklar.

Eine Angehörige hatte den 71-Jährigen den Angaben zufolge schon am 5. November tot in seiner Wohnung gefunden. Dass es sich um ein Gewaltverbrechen handeln könnte, sei aber "nicht von Anfang an klar" gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Erst im Lauf der Woche sei durch Spuren am Tatort der Verdacht auf den 32-Jährigen gefallen. Spezialkräfte der Polizei nahmen ihn am Freitag in Leipzig fest. (dpa)