merken
Zittau

Moped-Fahrer flüchtet vor Polizei

Die Beamten haben die Simson in Zittau kontrollieren wollen, mangels Kennzeichen - der Beginn einer riskanten Verfolgungsjagd.

Symbolbild
Symbolbild © Hendrik Schmidt/dpa

Ein Moped-Fahrer hat sich am Sonnabendabend eine riskante Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Gegen 20.20 Uhr entdeckten die Beamten die schwarze Simson ohne Versicherungskennzeichen. Dem Fahrer gaben sie das Anhaltesignal. "Dieser dachte jedoch offenbar nicht daran zu stoppen und gab Gas", teilt Polizeisprecher Kai Siebenäuger mit.

Der Fahrer raste anschließend von der Kant- auf die Hochwaldstraße in Richtung Stadtring. Auf diesem war er entgegen der Fahrtrichtung bis zur Mandaustraße unterwegs. Hier lenkte der Flüchtende sein Moped auf den Gehweg. Der Streifenwagen folgte mit Blaulicht, Martinshorn und der Aufschrift "Stopp Polizei". Am Abzweig Külzufer fuhr der Mann weiter auf dem Gehweg und direkt auf zwei Passanten zu. "Nur durch Zufall und energisches Hupen der Polizisten kam keiner zu Schaden", so der Sprecher.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Zur gleichen Situation kam's danach auf dem Fußgängerweg entlang der Äußeren Oybiner Straße in Richtung Stadtring. Auch hier befanden sich zwei Spaziergänger auf dem Bürgersteig. "An der Ecke zur Neue Straße gelang es einer Gruppe lediglich durch reaktionsschnelles Ausweichen, einen Zusammenstoß mit dem Moped zu verhindern", berichtet Kai Siebenäuger. Die gesamte Zeit verringerte der Fliehende nach seiner Angabe nicht ansatzweise seine Geschwindigkeit. "In den Kurven flogen teilweise sogar die Funken, vermutlich aufgrund der Fußraste, die auf die Fahrbahn traf."

Auf der Dr.-Brinitzer-Straße konnten die Einsatzkräfte den Mann schließlich stellen. Der 32-Jährige stand laut einem Test unter dem Einfluss von Amphetaminen und war auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. An seinem Moped war ein blau bemaltes Versicherungskennzeichen von 2018 angebracht.

Das Polizeirevier Zittau-Oberland bittet nun die durch die Fahrweise des Moped-Fahrers gefährdeten Passanten sich unter 03583 620 oder [email protected] zu melden. (SZ)

Mehr zum Thema Zittau