merken
Dresden

Vermisstensuche: Großeinsatz der Polizei in Dresden

Die Beamten durchkämmen einen Stadtteil und sprechen mit Anwohnern. Warum sie den Vermissten in Dresden vermuten.

Auch mit einem Polizeihubschrauber wurde bereits nach dem Vermissten gesucht.
Auch mit einem Polizeihubschrauber wurde bereits nach dem Vermissten gesucht. © Archiv/Dietmar Thomas

Dresden. In Dresden waren am Montagnachmittag 39 Polizisten im Einsatz, um nach einem Vermissten zu suchen. Sie durchkämmten Brachflächen in Pieschen und sprachen mit Anwohnern.

Gesucht wird ein 93-Jähriger aus Seerhausen im Landkreis Meißen. Er heißt Hans-Dieter G. Der Mann wird seit Ende Juli vermisst. Die Polizei erhielt konkrete Hinweise zu dem Mann. Demnach sollte er sich im Raum Dresden-Pieschen aufhalten und dort unter anderem nach Lebensmitteln fragen.

Anzeige
Nicht verpassen: Die Viterma Hausmesse für Ihr neues Wohlfühlbad
Nicht verpassen: Die Viterma Hausmesse für Ihr neues Wohlfühlbad

Vom 24. - 25. September, von jeweils 9 - 17 Uhr, findet die Viterma- Hausmesse statt. Neben der Veranstaltung vor Ort können sich Interessierte auch online zuschalten.

Die Polizei suchte ihn unter anderem an der Rehefelder Straße, der Wurzener Straße, der Großenhainer- und der Riesaer Straße. Der Mann wurde allerdings nicht gefunden. Nun hoffen die Beamten auf Zeugenhinweise. Wer etwas zu dem 93-Jährigen sagen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0351 4832233 zu melden. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden