Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sachsen
Merken

Waldbrände im Süden Sachsens vermutlich durch Böller

Im Süden Sachsens mussten am Samstag mehrere Wald- und Wiesenbrände gelöscht werden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Zeugen berichten von einem Jugendlichen, der Böller gezündet und damit einen Waldbrand verursacht haben soll.
Zeugen berichten von einem Jugendlichen, der Böller gezündet und damit einen Waldbrand verursacht haben soll. © Patrick Pleul/dpa (Symbolfoto)

Chemnitz/Schwarzenberg. Vermutlich durch Feuerwerkskörper sind im südlichen Sachsen auf einer Wiese und in einem Waldstück Brände entstanden. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen Brandstiftung.

In Chemnitz löschte die Feuerwehr am Samstag mehrere Brände im Unterholz eines Waldes. Zeugen hätten zuvor einen Jugendlichen beobachtet, der Böller gezündet hatte, teilte die Polizei am Sonntag mit. Nach ihm wird jetzt gesucht.

In Schwarzenberg im Erzgebirge brannte am Samstag eine Wiese auf einer Fläche von 100 Quadratmetern. Dort hätten Zeugen zuvor einen Knall gehört, was auf einen Böller hindeuten könnte, teilte die Polizei mit.

In Sachsen herrscht derzeit fast landesweit eine hohe Waldbrandgefahr. In Teilen der Landkreise Nordsachsen und Bautzen sowie in Dresden galt am Sonntag sogar die höchste Waldbrandwarnstufe 5. (dpa)