merken
PLUS Pirna

Welpentransport auf A17 gestoppt

Bei einer Grenzkontrolle in Breitenau entdeckt die Bundespolizei zehn geschmuggelte Golden Retriever.

© Symbolbild:dpa

Im Zuge der coronabedingten Grenzkontrollen wurde die Bundespolizei auf der A17 in Breitenau fündig. Am Mittwoch kontrollierten die Polizisten einen Audi mit deutscher Zulassung. Der rumänische Fahrer konnte die derzeit erforderlichen Nachweise für seine Einreise aus einem Virusvariantengebiet nach Deutschland erbringen. Jedoch hatte er verbotene Fracht im Kofferraum. Dort saßen zehn Hundewelpen der Rasse Golden Retriever. Diese waren augenscheinlich jünger als drei Monate und verfügten nicht über die erforderlichen Impfungen bzw. Papiere.

Nach Rücksprache mit dem zuständigen Veterinäramt wurden alle zehn Hundewelpen sichergestellt, und in die Obhut des Tierheims übergeben. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet.

Anzeige
Ein völlig neues Lebensgefühl
Ein völlig neues Lebensgefühl

Das Frühjahr wird oft zum Abspecken und für Diäten genutzt. Doch wer nachhaltig fit und gesund bleiben möchte, sollte auf eine andere Strategie setzen.

Crystal Meth in der Fahrradbeleuchtung

Tags zuvor waren Einsatzkräfte der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel in der S-Bahn von Schöna nach Meißen eingesetzt. Hier erwischten sie einen 36- jährigen Deutschen mit Drogen. In einer Fahrradbeleuchtung entdeckten die Polizisten neun Gramm Crystal Meth. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet, durfte aber weiterreisen. (SZ)

Mehr zum Thema Pirna