Dresden
Merken

Zwei Gräber in Dresden geschändet

Kriminelle stehlen Kupfer auf einem Friedhof. An einer Stelle bleibt es beim Versuch.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Störung der Totenruhe auf einem Dresdner Friedhof.
Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Störung der Totenruhe auf einem Dresdner Friedhof. © Rene Meinig (Symbolbild)

Dresden. Auf dem Friedhof an der Kesselsdorfer Straße haben Unbekannte zwei Gräber geschändet. Das teilt die Polizei mit. Die Täter waren laut den Beamten zwischen Freitag und Dienstag auf dem Friedhof und vergriffen sich dabei an einem Kupferzaun und einem Sarg.

Der Kupferzaun grenzt eine Grabstätte ab. Die Täter haben einen Pfeiler der Umzäunung und eine Querstrebe mitgenommen. An einem zweiten Grab versuchten sie, Kupferringe eines Sarges abzuhebeln und zu stehlen, so die Polizei. Den Sachschaden geben die Beamten mit rund 5.000 Euro an.

Die Polizei ermittelt wegen Störung der Totenruhe und wegen Diebstahls. (SZ/csp)

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.