merken
Pirna

Zwei Personen bei Unfall schwer verletzt

Eine Frau hat in Neustadt die Kontrolle über ihr Auto verloren. Beim Frontalzusammenstoß der zwei Pkw wurden beide Fahrer schwer verletzt.

© Marko Förster

Zwei Autofahrer sind am späten Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Hohwaldstraße in Neustadt schwer verletzt worden.

Eine 59-Jährige war gegen 17.05 Uhr mit einem Toyota Urban Cruiser in Richtung Steinigtwolmsdorf unterwegs. Etwa 300 Meter nach der Einmündung Andreas-Schubert-Straße geriet sie auf die Gegenfahrbahn und stieß mit ihrem Auto frontal mit einem VW Passat (Fahrer 62) zusammen.

Beide Fahrer wurden schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Die Hohwaldstraße war während der Unfallaufnahme voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (SZ)

Anzeige
Der Mythos des Dresdener Barocks
Der Mythos des Dresdener Barocks

Unsere Beilage entführt Sie in die Zeit von Kurfürst Friedrich August II. und verrät dabei viele Hintergründe zum damaligen Leben und dem heutigen Dresden.

Weitere Meldungen im Polizeibericht:

Krimineller scheitert mit Enkeltrick
Dippoldiswalde. Unbekannte haben am Donnerstagnachmittag versucht, zwei Senioren zu betrügen.
Ein Krimineller meldete sich am Mittag bei einem 65-Jährigen aus Schmiedeberg. Er gab sich als Neffe aus und behauptete, 46.000 Euro für einen Immobilienkauf zu benötigen. Der Mann ließ sich nicht drauf ein. Es kam zu keinem Vermögensschaden.
Am Nachmittag riefen Unbekannte eine 81-Jährige in Obercarsdorf an. Sie gaben vor, dass der Sohn der Frau einen Verkehrsunfall verursacht hätte. Die Frau erkannte den Betrug und beendete das Telefonat, bevor die Täter Geld fordern konnten. (SZ)

17 Gartenlauben aufgebrochen
Neustadt. In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in insgesamt 17 Gartenlauben eines Kleingartenvereins am Rugiswalder Weg eingedrungen. Die Täter brachen jeweils die Türen der Häuschen auf und entwendeten unter anderem Werkzeug und eine Schubkarre. Abschließende Angaben zum Diebesgut und zum Sachschaden liegen bislang nicht vor. (SZ)

Tochter verhindert Betrug
Bannewitz. Ein Unbekannter hat am Donnerstagnachmittag versucht, eine Seniorin (78) zu betrügen. Ihre Tochter konnte das verhindern. Der Täter rief die 78-Jährige an und gab sich als Enkel aus, der einen Unfall hatte. Daher bräuchte er dringend Bargeld. Die Frau sagte zu, 9.000 Euro zur Abholung bereitzulegen. Anschließend hob sie von der Sparkasse einen Teil der Summe ab. Erst als sie auf dem Rückweg von ihrer Tochter angesprochen wurde, bemerkte sie den Betrug. Es kam zu keinem Vermögensschaden. (SZ)

1 / 3

Mehr zum Thema Pirna