merken

Görlitz

Polizei stoppt betrunkenen Trabi-Fahrer

Der Mann war mit dem DDR-Mobil in Friedersdorf unterwegs. Außerdem trieben Laubeneinbrecher ihr Unwesen. Der Polizeibericht vom Wochenende. 

Symbolfoto
Symbolfoto © dpa

Betrunken im Trabi unterwegs

Friedersdorf. Eine Polizeistreife kontrollierte am Sonnabendvormittag an der Hauptstraße in Friedersdorf bei Görlitz vorbeifahrende Autos, darunter einen 28-jährigen Fahrer mit seinem Trabant. Die Polizisten stellten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest und führten einen entsprechenden Test durch. Das Ergebnis waren 1,36 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Die Polizei ermittelt wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Mann. 

Görlitz – Immer eine Reise wert

Die Stadt Görlitz wird von vielen als „Perle an der Neiße“ oder „schönste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Warum? Das erfahren Sie hier.

Überladener Kleintransporter

A4 Dresden - Görlitz. An der Anschlussstelle Kodersdorf auf der Autobahn 4 hat eine  Streife des Autobahnpolizeirevieres Bautzen einen Kleintransporter angehalten. Den Polizisten fiel der Transporter am Freitagabend auf, der auf der Autobahn in Richtung Görlitz unterwegs war. Das Fahrzeug machte einen stark überladenen Eindruck, schildert die Polizei. In Höhe der Anschlussstelle Kodersdorf konnte das Fahrzeug angehalten und kontrolliert werden. Die Polizisten lagen mit ihrem Bauchgefühl richtig. Die Kontrolle ergab eine Überladung von 1.300 Kilogramm. Damit war die Fahrt für den 29-jährigen Fahrer zu Ende. Mit dieser Ordnungswidrigkeit wird sich nun die Bußgeldstelle beschäftigen.

Einbruch in Gartenhäuser

Görlitz. In der Nacht zum Sonnabend haben sich Unbekannte Zutritt zu einer Gartensparte in Görlitz in der Julius-Motteler-Straße verschafft. Sie brachen in fünf Gartenhäuser und Schuppen ein. Die Einbrecher durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen verschiedene Elektrogeräte. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 300 Euro, der Sachschaden beziffert sich auf zirka 1.200 Euro, teilt die Polizei mit. Ein weiteres Gartenhaus in der Erich-Weinert-Straße wurde in derselben Nacht Ziel von Einbrechern. Auch hier öffneten die Diebe gewaltsam das Gartenhaus und stahlen elektronische Geräte, eine Angelausrüstung und ein Zelt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt in den Fällen.

Mehr lokale Nachrichten: 

Görlitz