merken
Bautzen

Auto beschädigt - mit Säure?

Unbekannte haben in Bautzen eine Flüssigkeit auf einen Ford gekippt, die Lack und Gummis auflöste. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

© Archiv/Rene Meinig

Bautzen/Kamenz. Die Eigentümerin eines Ford hat am Sonntagnachmittag in Bautzen festgestellt, dass sich an ihrem Auto, das an der Karl-Liebknecht-Straße stand, eine unbekannte Flüssigkeit befand. Diese löste den Lack sowie die Gummidichtung auf. So entstand Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Offenbar hatten Unbekannte die Substanz aufgebracht, bei der es sich eventuell um Säure handelt. Untersuchungen laufen noch. Polizisten sicherten Spuren und leiteten ein Strafverfahren ein. Mit den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. 

Auch in Kamenz haben Unbekannte am vergangenen Wochenende Autos beschädigt. Auf einem Firmengelände an der Straße An der Windmühle warfen die Täter mit Steinen die Scheiben von zwei Fahrzeugen ein. Ebenso beschädigten sie die Scheiben an einem Tor. Es entstand ein Schaden von mindestens 10.000 Euro.

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Medizinische Notfälle auf der Autobahn

Bautzen. Gleich zweimal kam es am vergangenen Sonnabend auf der Autobahn zwischen Bautzen und Pulsnitz zu Notfällen, bei denen die betroffenen Personen medizinisch versorgt werden mussten. Im ersten Fall bekam eine Auto-Insassin gegen 11 Uhr nahe der Anschlussstelle Bautzen-Ost akute Atembeschwerden. Der Fahrer des Autos hielt sofort auf dem Seitenstreifen an und wählte den Notruf. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus.

Wenig später erlitt eine Insassin eines anderen Autos während der Fahrt auf der A 4 einen Kreislaufzusammenbruch. Der Fahrer des Autos stoppte auf dem Seitenstreifen unmittelbar vor der Anschlussstelle Bautzen-Ost, um die 112 zu wählen. Da zunächst unklar war, ob es sich um einen Unfall handelte, rückte neben dem Rettungsdienst auch die Freiwillige Feuerwehr Weißenberg aus. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Schwarzarbeiterin im Reisebus erwischt

Bautzen. Am frühen Montagmorgen nahmen Bundespolizisten auf dem Rastplatz Oberlausitz eine 65-jährige Frau aus der Ukraine in Gewahrsam, die mit einem Bus in ihre Heimat unterwegs war. Sie hatte mehrere Monate lang in Bayern als Pflegerin gearbeitet, besaß aber weder Visum noch Arbeitserlaubnis.

Am späten Sonnabendabend hatte Beamte auf der A 4 bei Bautzen  einen Fernreisebus gestoppt, der in Richtung Dresden unterwegs war. Im Ergebnis der Kontrolle musste einer der Reisenden, ein 36-jähriger Syrer, mit zur Dienststelle. "Sein Reisepass war ungültig", berichtet Alfred Klaner von Bundespolizeiinspektion Ebersbach.

Betrunkene Rad- und Autofahrer gestoppt

Kamenz/Bautzen. Mehrere Personen, die trotz Alkoholkonsum im Straßenverkehr unterwegs waren, hat die Polizei in den vergangenen Tagen ertappt. Am Freitagnachmittag kontrollierten Beamte einen 51-jährigen Ford-Fahrer am Gickelsberg in Kamenz. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,84 Promille. Am Sonnabendnachmittag hielten Beamte einen 43-jährigen Radfahrer an der Rietschelstraße in Pulsnitz an. Ein Test zeigte 1,86 Promille an.

Am Sonntagmittag stellten Polizisten einen 45-jährigen Mitsubishi-Fahrer in Kriepitz bei Elstra fest, der 0,54 Promille intus hatte. Am Sonntagabend hat eine Streife an der Bautzener Fichtestraße einen 38-Jährigen gestoppt, weil er ohne Beleuchtung unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass der Mann 1,94 Promille Alkohol im Blut hatte.)     

Straße mit großer Schrift beschmiert

Bautzen.  Unbekannte haben in der Nacht zu Sonnabend die Fahrbahn der S 100 in Bloaschütz beschmiert. Sie brachten mit weißer Farbe zwei Schriftzüge auf, die je etwa drei mal drei Meter messen. Die Polizei hat die Entfernung veranlasst. Das Dezernat Staatsschutz prüft den Inhalt der Aussagen auf strafrechtliche Relevanz.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen