merken
Bautzen

Radfahrer bei Sturz verletzt

An dem Unfall in Bischofswerda soll eine Fußgängerin schuld sein. Die Polizei sucht Zeugen.

Zu einem Unfall, bei dem in Bischofswerda ein Radfahrer verletzt wurde, sucht die Polizei Zeugen.
Zu einem Unfall, bei dem in Bischofswerda ein Radfahrer verletzt wurde, sucht die Polizei Zeugen. © Symbolfoto: SZ/Archiv

Bischofswerda. Ein Radfahrer hat sich bei einem Sturz in Bischofswerda verletzt, weil er einer Fußgängerin ausweichen musste. Der 52-Jährige war mit seinem Fahrrad auf dem Wanderweg an der Belmsdorfer Straße in Richtung Horkaer Teich unterwegs. "In einer abschüssigen Linkskurve ihm auf der Mitte des Weges eine Fußgängerin entgegen", berichtet  Anja Leuschner von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz.

Der Radler sprach die Frau an, doch sie reagierte nicht darauf. Obwohl der Mann sofort bremste, musste er nach rechts ausweichen und stürzte. Die Fußgängerin entschuldigte sich kurz und verließ dann den Unfallort, obwohl der Radfahrer ärztliche Hilfe benötigte. Andere Passanten kümmerten sich schließlich um ihn.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Der Vorfall hat sich bereits am 23. Mai gegen 11.30 Uhr ereignet. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zu dem Unfall oder zur Fußgängerin machen können. Die Frau wird so beschrieben:

  • 20 bis 30 Jahre alt
  • etwa 1,70 Meter groß
  • lange schwarze Haare
  • bekleidet mit einer schwarzen Jacke und Jeans

Die Fußgängerin soll über Kopfhörer Musik gehört haben.

Kontakt: Telefon 03591 3560

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Schwarzfahrer beleidigt Zugbegleiterin

Bautzen. Einen jungen Mann mussten Bundespolizisten am Mittwoch gegen 12 Uhr am Bautzener Bahnhof abholen. "Der 22-jährige Iraner war ohne Fahrschein mit dem Zug von Görlitz in Richtung Dresden unterwegs", berichtet Alfred Klaner von der Bundespolizeiinspektion Ebersbach.

Nachdem der Mann Zugbegleiterin während einer Kontrolle beleidigte hatte, wurde er von der Weiterfahrt ausgeschlossen. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Erschleichen von Leistungen. Außerdem stellte die Zugbegleiterin Strafantrag.

Autodiebe sind in Kamenz unterwegs

Kamenz. Einen grauen Skoda Octavia haben Diebe in der Nacht zu Mittwoch an der Wallstraße in Kamenz gestohlen. Das elf Jahre alte Auto ist ungefähr 8.000 Euro wert. Die Soko Kfz fahndet international nach Skoda.

In der gleichen Nacht drangen Unbekannte gewaltsam in einen VW Tiguan am Lessinggässchen ein. Sie manipulierten am Zündschloss und richteten dadurch etwa 500 Euro Schaden an, konnten das Auto aber nicht starten. Die Kripo ermittelt.

Doppelt so schnell wie erlaubt

Rammenau/Wehrsdorf. Geschwindigkeitskontrollen hat die Polizei am Mittwoch in Rammenau auf der B 98 in Richtung Autobahn sowie in Wehrsdorf auf der B 98 in beiden Fahrtrichtungen vorgenommen.  In Rammenau, wo 30 km/h zulässig sind,  wurden 20 Überschreitungen registrierte das System. Mit 61 km/h war ein Opel mit Meißner Kennzeichen der Schnellste.

In  Wehrsdorf überschritten 99 Fahrer die erlaubten 50 km/h.  Negative Spitzenreiter waren ein Toyota und ein Renault, beide mit Bautzener Kennzeichen. Der Renault-Fahrer war mit 89 km/h unterwegs. Er muss sich auf mindestens 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot einstellen.

Drogen-Fahrer gestoppt

Bautzen/Sohland. Einen 39-jährigen Autofahrer haben Polizisten am Mittwoch gegen 14.30 Uhr im Bereich des Schliebenkreisels gestoppt. Er konnte weder Führer- noch Fahrzeugschein vorzeigen. Die Recherche ergab, dass gegen den Mann aktuell ein Fahrverbot vorliegt. Zudem reagierte ein Drogentest positiv auf Amphetamine. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Fahrzeugschlüssel des Polen sicher.

Auf der Schluckenauer Straße in Sohland ertappten Polizisten am Mittwoch gegen 20 Uhr eine 42-jährige Fiat-Fahrerin, bei der ein Drogentest die Einnahme von Amphetaminen anzeigte. Für die Deutsche folgten eine Blutentnahme und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. Bei ihrem 41-jährigen Beifahrer entdeckten die Beamten bei der Durchsuchung zwei Cliptüten mit Crystal. Die Polizisten stellten die Substanz sicher und erstatteten die entsprechenden Anzeigen.

Auto ohne Räder zurückgelassen

Sohland.  Diebe haben sich in der Nacht zu Mittwoch an einem VW zu schaffen gemacht, der in Sohland an der Zittauer Straße stand. Sie stahlen alle vier Räder des Touran und entkamen unerkannt. Die Räder haben einen Wert von etwa 2.000 Euro.  Zudem entstand am Auto Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen