merken

Polizeibericht vom 5. Juni

Ein Dieb, der 2.500 Euro aus einem Auto stiehlt, wird von der Polizei geschnappt. Im Fall eines besonders dreisten Fahrraddiebstahls fehlt allerdings jede Spur. Es werden Zeugen und Hinweise gesucht.

© dpa

Ein Dieb, der 2.500 Euro aus einem Auto stiehlt, wird von der Polizei geschnappt. Im Fall eines besonders dreisten Fahrraddiebstahls fehlt allerdings jede Spur. Es werden Zeugen und Hinweise gesucht. Alle Meldungen der Polizei gibt es zum Durchklicken im Polizeibericht.

Aus dem Dresdner Polizeibericht

Autoknacker gestellt

Zeit: 04.06.2014, 02.25 Uhr
Ort: Dresden-Mickten

Während einer Streife durch Mickten fiel der Polizei in der Nacht zum Mittwoch ein junger Mann auf, der sein Rad neben sich her schob. Als dieser das Polizeiauto sah, versteckte er sich sofort hinter einem Gebüsch und versuchte anschließend auf seinem Fahrrad auf der Rehefelder Straße zu entkommen. Polizisten nahmen die Verfolgung auf und stellten den Mann wenig später, nachdem er von seinem Rad gestürzt war. Kurz vor seiner Flucht hatte der 27-Jährige noch etwas unter ein parkendes Auto geworfen. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um 2.500 Euro Bargeld.

Die Polizisten nahmen den Mann daraufhin vorläufig fest. Im Rucksack des 27-Jährigen wurden zudem eine Axt, zahlreiche Glassplitter und Schriftstücke festgestellt. Die gefundenen Dokumente waren an eine andere Person adressiert. Bei der Überprüfung der Adresse klärte sich der Fall letztlich auf. Der Mann hatte an der Homiliusstraße die Seitenscheibe eines VW Golf eingeschlagen, in dem das Geld de Dokumente lagen.

Der 27-Jährige muss sich nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall verantworten.

Dreister Fahrraddiebstahl - Zeugen gesucht

Zeit: 01.06.2014, 15.00 Uhr bis 16.15 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt

Fahrraddiebe entwendeten an der Wachsbleichstraße/Ecke Behringstraße ein rotes hochwertiges Mountainbike der Marke „Simplon“ vom Dach eines VW Passat Variant. Das ca. 3.000 Euro teure Fahrrad war zusätzlich durch ein Fahrradschloss an der Dachreling gesichert. Augenscheinlich waren die Diebe auf das Dach des Fahrzeuges gestiegen. Entsprechende Schuhabdruckspuren wurden festgestellt. Es ist davon auszugehen, dass die Diebe das Fahrradschloss zerschnitten und das Fahrrad aus der Dachgepäckträgervorrichtung rissen.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Diebstahl beobachtet oder das Fahrrad gesehen haben. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich telefonisch bei der Dresdner Polizei zu melden: (0351) 483 22 33

Missglückter Baggerdiebstahl

Zeit: 04.06.2014, 22.30 Uhr
Ort: Dresden-Johannstadt

Zwei Unbekannte haben am Käthe-Kollwitz-Ufer vergeblich versucht, einen Bagger zu stehlen. Zunächst wollten sie den Motor offenbar kurzschließen. Es gelang ihnen, das Fahrzeug zweimal zu starten. Dabei wurden sie allerdings von einer Zeugin, die auch die Polizei rief, beobachtet und angesprochen.

Letztlich verschwand das Duo unverrichteter Dinge den Tatort.

Mercedes Sprinter gestohlen

Zeit: 30.05.2014 bis 04.06.2014, 08.30 Uhr
Ort: Dresden-Trachenberge

Von der Maxim-Gorki-Straße haben Unbekannte einen weißen Mercedes Sprinter. Zum Wert des vier Jahre alten Fahrzeuges liegen bislang keine Angaben vor.

Toyota Prius gestohlen

Zeit: 04.06.2014, 12.00 Uhr bis 04.06.2014, 15.30 Uhr
Ort: Dresden-Gorbitz

Am Omsewitzer Ring haben Autoeinbrecher einen weißen Toyota Prius gestohlen. Der Wert des vier Jahre alten Fahrzeuges wurde mit ca. 20.000 Euro beziffert.

Drei Einbrüche in Pkw

Zeit: 02.06.2014, 10.00 Uhr bis 04.06.2014, 09.00 Uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt

An der Gret-Palucca-Straße schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines VW Golf V ein und entwendeten ein mobiles Navigationsgerät. Sie verursachten einen Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Zeit: 03.06.2014, 21.30 Uhr bis 04.06.2014, 07.30 Uhr
Ort: Dresden-Radeberger Vorstadt

Ein weiteres Fahrzeug wurde am Jägerpark gewaltsam geöffnet. Aus dem VW T4 wurde das Autoradio gestohlen.

Zeit: 03.06.2014, 22.00 Uhr bis 04.06.2014, 10.00 Uhr
Ort: Dresden-Gorbitz

Der dritte Einbruch, in einen Mitsubishi Space Star, ereignete sich am Wölfnitzer Ring. Hier gelangten die Diebe auf unbekannte Art und Weise in das Fahrzeug und entwendeten ein mobiles Navigationsgerät im Wert von ca. 150 Euro.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 04.06.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 60 Verkehrsunfälle mit zwölf verletzten Personen.

1 / 7
Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!