merken

Polizeidirektion Dresden bekommt neuen Chef

Nach der Beförderung von Horst Kretzschmar tritt bald sein Nachfolger den Dienst an.   

Der neue Polizeichef Jörg Kubiessa. © SMI

Jörg Kubiessa wird neuer Präsident der Polizeidirektion Dresden und ist damit in Zukunft auch für das Elbland verantwortlich. Wie das Innenministerium in Dresden am Dienstag nach der wöchentlichen Kabinettssitzung mitteilte, tritt er die Nachfolge von Horst Kretzschmar an, der im vergangenen Jahr zunächst ins Innenministerium gewechselt war und seit dem 1. Januar Landespolizeipräsident ist.

Der 54-jährige Kubiessa war seit 2013 der Leiter Führungsstab bei der Polizeidirektion Chemnitz und zuvor unter anderem Leiter des Lagezentrums im Innenministerium. Er wird am 15. März in sein Amt eingeführt.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wer suchet, der findet: DRESDNER OSTERN

Die DRESDNER OSTERN findet zum 26. Mal statt und verzaubert an vier Tagen mit Blumen und Blüten alle, die Lust auf Frühling haben. 

In der Polizeidirektion Dresden sind rund 2500 Bedienstete und Beamte beschäftigt. Die Behörde mit ihren 26 Polizeirevieren und -standorten ist für die Landeshauptstadt sowie die Landkreise Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zuständig. Auf dem Gebiet leben gut eine Million Menschen. (dpa)