merken

Polizeieinsätze am Wiener Platz und in der Neustadt

Hinter den Polizeibeamten in Dresden liegt ein ereignisreiches Wochenende: Sie gingen von Freitag bis Sonntag verstärkt gegen Drogen- und Straßenkriminalität vor.

© dpa

Dresden. Hinter den Polizeibeamten in Dresden liegt ein ereignisreiches Wochenende: Sie gingen von Freitag bis Sonntag verstärkt gegen Drogen- und Straßenkriminalität vor.

Am Wiener Platz waren die Beamten am Freitag zwischen 12 und 22.30 Uhr im Einsatz. Dabei wurden 15 Menschen kontrolliert. Nun müssen sich fünf junge Männer aus dem Irak und Syrien sowie ein 14-jähriges deutsches Mädchen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Im Zusammenhang mit dem Einsatz durchsuchten die Polizisten auch die Wohnung eines aus Syrien stammenden 23-Jährigen und fanden dort knapp 400 Gramm Haschisch sowie mehrere hundert Euro Bargeld.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Auch in der Äußeren Neustadt rückten die Beamten aus, um für Sicherheit zu sorgen – und leiteten zwischen Freitagabend und Sonntagmorgen mehrere Ermittlungsverfahren ein. Auf der Alaunstraße kontrollierten sie etwa einen 27-jährigen Syrer, der einen Schlagring bei sich hatte. Nun wird er sich wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten müssen.

Freitagnacht gerieten zudem mehrere Menschen auf der Louisenstraße / Ecke Rothenburger Straße in Streit. Dabei schlug ein Syrer (27) mit einer Bierflasche auf einen Landsmann (23) ein und verletzte ihn leicht.

Fünf Männer im Alter zwischen 22 und 46 Jahren unterschiedlicher Nationalitäten müssen sich zudem wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (mja)