merken

Zittau

Polizeieinsatz: Herrenloser Koffer in Zittau

Das grüne Gepäckstück hat auf der Lessingstraße gestanden. Das Gebiet musste daraufhin weiträumig abgesperrt werden.

Symbolbild
Symbolbild © SZ-Archiv

Ein herrenloser Koffer hat am Montagnachmittag auf dem Gehweg an der Lessingstraße in Zittau für Aufregung gesorgt. Ein Zeuge meldete das grüne Gepäckstück der Polizei. Die Beamten sperrten den Einsatzort weiträumig, leiteten den Verkehr ab und verständigten Spezialisten vom Landeskriminalamt Sachsen.

Diese dienen der Entschärfung und Sicherung unkonventioneller Spreng- und Brandvorrichtungen (USBV). "Sie sind immer dann gefordert, wenn Gegenstände mit Sprengstoffverdacht oder pyrotechnische Gegenstände, die in Verbindung mit einer Straftat stehen, aufgefunden werden", teilt die Polizei mit. "Dabei geht es nicht um das Entschärfen allein, sondern auch um die beweiskräftige Sicherung."

Anzeige
Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik, Pflege

Die Evangelische Hochschule Dresden stellt ihre Studiengänge bei der KarriereStart in der Messe Dresden vor.

Die Kriminalisten überprüften den Koffer mittels Röntgentechnik und gaben kurz darauf Entwarnung. Der Koffer war leer. Für die 15 eingesetzten Beamten endete damit der Einsatz. Sie hoben die Absperrung auf und gaben den Verkehr wieder frei. Ein Kriminaltechniker übernahm die Spurensicherung. 

Die Polizei rät dringend dazu, keine Gepäckstücke unbeaufsichtigt zurückzulassen.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.