merken

Zittau

Polizeirevier hilft Rollstuhl-Fahrer 

Der Mann war mit seinem Elektrogefährt zum Einkauf in Polen. Doch die Rückfahrt zum Zittauer Bahnhof wäre fast schief gegangen.

© Matthias Weber

Die Beamten vom Polizeirevier Zittau-Oberland haben in der Nacht zum Mittwoch einem körperlich beeinträchtigten Mann geholfen. Er erschien dort mit seinem Elektrorollstuhl. "Der Mann gab an, dass die Batterie seines Rollstuhles gleich leer wäre, er jedoch noch zum Bahnhof kommen muss, damit er mit dem Zug nach Dresden fahren kann", berichtet die Polizei. 

Er war in Polen einkaufen und macht derartige Touren dreimal im Monat. "Bei dem heutigen Ausflug hatte der Mann allerdings seine Batteriekapazität überschätzt." Die Polizisten halfen ihm und ließen ihn Strom „tanken“. So konnte er nach einem kurzen Aufenthalt seine Reise fortsetzen. 

Anzeige
Auktion: Von der Villa bis zur Schule 

Interessante Immobilien aus Ostsachsen kommen unter den Hammer.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/zittau