Pirna
Merken

Polizist in Zivil stoppt Betrunkenen

Beim Tanken an der A 17 fällt dem Bundespolizisten ein Transporterfahrer auf. Er nimmt die Verfolgung auf.

Teilen
Folgen
© Symbolfoto: SZ/Uwe Soeder

Ein Mitarbeiter der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel hat am Donnerstag einen betrunkenen Autofahrer auf der Autobahn A 17 aus dem Verkehr gezogen. Der Mann, der nicht im Dienst war, tankte an einer Tankstelle an der B 172 in Pirna. Dabei fiel ihm der Fahrer eines Kleintransporters auf, der augenscheinlich betrunken war. Der Polizist in Zivil folgte dem Transporter und informierte die Leitstelle der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel.

Sein Verdacht bestätigte sich wenig später. Denn während seiner Fahrt in Richtung A 17 zeigte der Mann am Steuer des Transporters eine unsichere Fahrweise, zudem war er nicht in der Lage, die Spur zu halten. Der Wagen wurde kurz darauf von den angeforderten Bundespolizisten an der Autobahn gestoppt. Eine vor Ort durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab bei dem 26-jährigen ukrainischen Fahrer einen Wert von etwa 1,40 Promille. Die Polizei Sachsen übernahm im Anschluss zuständigkeitshalber die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier

Informationen zwischendurch aufs Handy gibt es hier

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen