merken
Meißen

Porzellan-Museum öffnet

Die Schau ist ab Ende der Woche wieder zugänglich – eine andere Attraktion bleibt aber vorerst geschlossen.

Symbolfoto Schwerter Porzellan Manufaktur Meissen.
Symbolfoto Schwerter Porzellan Manufaktur Meissen. © Claudia Hübschmann

Meißen. Nach der Schließung zur Eindämmung der Corona-Infektionen freut sich die Meissen Porzellan-Stiftung, pünktlich zum Muttertagswochenende ab 8. Mai wieder Besucher empfangen zu können. Rund 2.000 Porzellane aus 310 Jahren erzählen die Entwicklungsgeschichte des Meissener Porzellans.

Der Besuch des Museums ist nach Angaben der Stiftung ab dem 8. Mai 2020 mit Mund-Nasen-Schutz und unter Beachtung der Hygieneregeln des Robert-Koch-Institutes in der Zeit von 10 Uhr bis 16 Uhr möglich. Die Schauwerkstätten bleiben aufgrund der gesetzlichen Vorgaben weiterhin geschlossen. Im Festsaal des Museums wird aber das Kunsthandwerk des Porzellanmalens erlebbar. Auch der Museumsshop begrüßt seine Kunden.

Anzeige
Zukunft? Na klar!
Zukunft? Na klar!

Die Berufsakademie Sachsen bietet ein krisensicheres Studium mit besten Job-Chancen und Ausbildungsvergütung.

Die Meissen Porzellan-Stiftung GmbH wurde im Jahr 2014 gegründet. Ihr Auftrag ist das Bewahren, Erforschen und Ausstellen des Kulturgutes Meissener Porzellan. Rund 33.000 Objekte umfasst die historische Sammlung der Meissen Porzellan-Stiftung. Davon werden etwa 2.000 in der Dauerausstellung und in Sonderausstellungen im Meissen Porzellan-Museum gezeigt. Die Meissen Porzellan-Stiftung GmbH ist eine einhundertprozentige Beteiligungsgesellschaft des Freistaates. (SZ)

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog!

Mehr zum Thema Meißen