merken
Sebnitz

So geht Kultur trotz Corona

Der Posaunenchor Dittersbach hatte zum Picknick im Grünen eingeladen. Darauf haben Kunstliebhaber offenbar nur gewartet.

Posaunenchor auf der Wiese im Lieblingstal: Auch die Landwirte taten etwas für den Hörgenuss.
Posaunenchor auf der Wiese im Lieblingstal: Auch die Landwirte taten etwas für den Hörgenuss. © Steffen Unger

Mit seiner Reihe "Musik im Lieblingstal" hat der Posaunenchor Dittersbach schon viele Anhänger gefunden. Wegen Corona stand das abendliche Picknick diese Woche jedoch auf der Kippe. Zum Glück haben sich die Posaunisten doch dafür entschieden. Die vielen Zuhörer haben es ihnen mit reichlich Applaus gedankt. 

Kurzerhand hatte die Agrargenossenschaft die Wiese vor der Kapelle im romantischen Lieblingstal gemäht. Die Mitarbeiter des Bauhofes hatten Bänke und Stühle aufgestellt. Ein Großteil der Gäste brachte jedoch die eigenen Klappstühle mit und manche auch ihren Picknickkorb. Dem abendlichen Kunstgenuss stand damit trotz Corona und den noch geltenden Bestimmungen nichts im Weg.

Charlotte Meentzen
Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint
Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint

Für Hautbedürfnisse gilt dasselbe wie für Beziehungen oder Arbeitssituationen: Die richtige Balance sorgt für langfristiges Wohlbefinden. Charlotte Meentzen hat schon damals verstanden, dass schöne Haut am erfolgreichsten zusammen mit dem Geist gepflegt wird.

Der Posaunenchor hatte bereits während des Lockdowns für Musik in Dürrröhrsdorf-Dittersbach gesorgt. Die Bläser beteiligten sich an den abendlichen Abstandskonzerten. Auch da lauschten viele Zuhörer an offenen Fenstern und Türen. (SZ/aw)

Mehr Nachrichten aus Sebnitz und Dürrröhrsdorf-Dittersbach lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Sebnitz