merken
Pirna

Elberadweg noch bis Oktober zu

Die Verbindung zwischen Wehlen und Posta ist gekappt. Eine Umleitung wurde ausgeschildert.

Das Hinweisschild für den gesperrten Ortsteil Oberposta steht am Hauptplatz in Pirna-Copitz.
Das Hinweisschild für den gesperrten Ortsteil Oberposta steht am Hauptplatz in Pirna-Copitz. © Norbert Millauer

Der Elberadweg zwischen Posta und Stadt Wehlen ist immer noch gesperrt. Grund dafür sind die Arbeiten zur abwassertechnischen Erschließung von Oberposta. Die Ortslage wird dabei an die öffentliche Kanalisation angeschlossen. Die Arbeiten dauern noch bis Oktober an, sagt Angelina Hofmann von den Stadtwerken Pirna (SWP), die die Arbeiten in Auftrag gegeben haben.

Bis zu diesem Zeitraum bleibt der Radweg für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Umleitungen sind weiträumig aus allen Richtungen, also von Pirna und Wehlen, ausgeschildert. Sie führen über den Radweg auf der linken Elbseite durch die Orte Pötzscha und Obervogelgesang. Für Radfahrer ist das nicht ohne: In Pirna müssen sie über die Stadtbrücke oder per Fähre auf die andere Seite der Elbe wechseln, in Wehlen geht es dann noch mal per Fähre über die Elbe.

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnenschutz
Sommer, Sonne, Sonnenschutz

Ein sonniger Tag tut Körper und Geist gut. Doch ob auf dem Balkon, im Garten oder am Wasser: Hautschutz ist dabei unerlässlich.

Für die Stadtwerke ist der Abwasser-Kanalbau in Oberposta aufgrund des engen Baufelds und der Elbnähe eine sehr herausfordernde Baustelle. Besonders bedingt durch den Elbpegel könne sich der Bauablauf kurzfristig immer wieder ändern, heißt es. Gebaut wird in Abschnitten seit 2018.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna