merken

Postbote wird das Rad gestohlen

Ein dreister Dieb entwendet in Görlitz dem Briefträger sein Fortbewegungsmittel, während dieser die Post austrägt.

© Uwe Soeder

Görlitz. Am Freitagmittag hat ein Unbekannter in Görlitz auf der Carl-Friedrich-Gauß-Straße das private Fahrrad samt Posttasche eines Briefboten gestohlen. Laut Polizei war der 57-Jährige war auf seiner Zustellungstour mit dem Einwurf von Sendungen an einem Haus beschäftigt. Sein Rad habe lediglich eineinhalb Meter hinter ihm gestanden. Diesen Moment nutzte der Dieb schamlos aus und flüchtete mit dem schwarzen Trekkinggefährt der Marke Rex. Die relativ große Posttasche fand der Bestohlene wenig später in unmittelbarer Nähe wieder. Sie war dem Täter offenbar zu unhandlich und wurde zurückgelassen. Ob Briefe fehlen, ist bislang noch nicht bekannt. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 480 Euro. (szo)

Görlitz – Immer eine Reise wert

Die Stadt Görlitz wird von vielen als „Perle an der Neiße“ oder „schönste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Warum? Das erfahren Sie hier.

Aus dem Polizeibericht vom Wochenende

Postbote wird das Rad gestohlen

Görlitz. Am Freitagmittag hat ein Unbekannter in Görlitz auf der Carl-Friedrich-Gauß-Straße das private Fahrrad samt Posttasche eines Briefboten gestohlen. Laut Polizei war der 57-Jährige war auf seiner Zustellungstour mit dem Einwurf von Sendungen an einem Haus beschäftigt. Sein Rad habe lediglich eineinhalb Meter hinter ihm gestanden. Diesen Moment nutzte der Dieb schamlos aus und flüchtete mit dem schwarzen Trekkinggefährt der Marke Rex. Die relativ große Posttasche fand der Bestohlene wenig später in unmittelbarer Nähe wieder. Sie war dem Täter offenbar zu unhandlich und wurde zurückgelassen. Ob Briefe fehlen, ist bislang noch nicht bekannt. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 480 Euro. (szo)

Radfahrer nach Unfall leicht verletzt

Görlitz. Ein Radfahrer ist am Freitagmorgen bei einem Unfall in Görlitz leicht verletzt worden. Der 58-Jähriger war auf der Hussittenstraße unterwegs und missachtete aus noch ungeklärter Ursache die Vorfahrt einer 23-jährigen Toyota-Fahrerin, als er die Scultetusstraße überquerte. Die junge Frau konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Fahrradfahrer wurde in einem nahegelegenen Krankenhaus versorgt. Es entstand etwa 1 000 Euro Schaden. (szo)

Betrunkener beschädigt Beleuchtung der Muschelminna

Görlitz. Die Polizei hat am Samstagnachmittag nach einem Bürgerhinweis einen 32-Jährigen gestellt, der die Beleuchtung des Brunnens auf dem Postplatz in Görlitz heruntergerissen hatte. Der Schaden wird auf rund 50 Euro geschätzt. Der polnische Übeltäter war offenbar betrunken. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,44 Promille. (szo)

Alkoholfahrt endet mit Anzeige

Görlitz. Mindestens zwei Punkte, 500 Euro Bußgeld und einen Monat Fahrverbot erwarten einen 38-Jährigen, der in Görlitz am Samstagnachmittag mit seinem Mazda von der Polizei kontrolliert wurde. Im Gespräch mit den Polizisten wurde Alkoholgeruch im Atem des Deutschen festgestellt, der anschließend durchgeführte Test ergab 0,94 Promille. (szo)

Autodiebe scheitern an Audi

Kodersdorf. In Kodersdorf haben am Samstag unbekannter Autodiebe vergeblich versucht, einen Audi 80 zu stehlen. Sie scheiterten bereits bei dem Versuch, das Fahrzeug zu öffnen. Durch den Einbruchsversuch entstand am Wagen etwa 150 Euro Schaden. (szo)

Motorsense gestohlen

Bertsdorf-Hörnitz. Zwischen Freitagabend und Sonnabendfrüh sind Unbekannte in ein Nebengelass in der Ernst-Thälmann-Straße in Bertsdorf-Hörnitz eingedrungen. Dort stahlen die Diebe eine Motorsense, die noch einen Wert von etwa 600 Euro hat. (szo)

Komplettradsätze aus Autohaus gestohlen

Löbau. Aus einem Autohaus in der Weststraße in Löbau haben Unbekannte in der Nacht zum Sonnabend vier Komplettradsätze gestohlen. Die Reifendiebe verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einer Werkstatt, wobei ein Sachschaden von rund 500 Euro entstand. Der Wert des Diebesguts wird mit etwa 8 000 Euro beziffert. (szo)

Fahrzeuge aufgebrochen

Seifhennersdorf. Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag in Seifhennersdorf auf der Varnsdorfer Straße einen VW Polo aufgebrochen und das Autoradio im Wert von etwa 80 Euro gestohlen. Der Sachschaden wurde auf rund 200 Euro geschätzt. Zudem weckte ein Peugeot 106 auf der Goethestraße das Interesse der Täter. Auch hier verschafften sie sich gewaltsam Zugang ins Innere und nahmen das Bedienteil der Audioanlage im Wert von etwa 100 Euro mit. Der entstandene Schaden beträgt circa 1 500 Euro. (szo)

Unbekannte räumen Tischlerei aus

Bernstadt. In der Nacht zum Sonnabend sind Unbekannte gewaltsam in eine Tischlerei an der Zittauer Straße in Bernstadt a. d. Eigen eingedrungen. Dort waren die Diebe vor allem am Werkzeug interessiert und stahlen laut Polizeiangaben einen Bohrhammer, einen Akkuschrauber sowie einen Elektrohobel samt Werkzeugkoffer im Wert von rund 1 000 Euro. Durch den Einbruch entstand etwa 100 Euro Sachschaden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (szo)

VW überschlägt sich

Reichwalde. Am Freitagnachmittag sind Polizei und Rettungsdienst zu einem Unfall auf die Ortsverbindungsstraße zwischen Reichwalde und Kringelsdorf gerufen. Ein 46-Jähriger hatte aus bislang unbekanntem Grund auf der S 131 in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen VW verloren. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der junge Mann verletzte sich leicht, am Auto entstand Schaden in Höhe von rund 1 000 Euro. Es musste abgeschleppt werden. (szo)

Zeugen nach Unfall gesucht

Weißwasser. Am Sonnabendabend stieß in Weißwasser auf der Werner-Seelenbinder-Straße auf Höhe der Hausnummer 71 ein bislang unbekanntes Fahrzeug, vermutlich beim Rückwärtsfahren, gegen einen geparkten Pkw Opel. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von geschätzten 1 000 Euro. Der Verursacher verließ danach pflichtwidrig die Unfallstelle. Die Polizei bittet um Hilfe bei der Aufklärung. Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang, Angaben zum Verursacher oder dessen Fahrzeug machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 03576 2620 im Polizeirevier Weißwasser oder auch jeder anderen Dienststelle zu melden. (szo)

1 / 11