merken

Görlitz

Postkarten für Wunschkonzert sind da

Beim Orgelkonzert in der Görlitzer Kreuzkirche am 25. April bestimmen die Zuhörer das Programm. Dafür ist eine Postkarte nötig.

Nur noch wenige Tickets sind vorhanden. Aber die Postkarten für die Musikwünsche sind jetzt vorrätig.
Nur noch wenige Tickets sind vorhanden. Aber die Postkarten für die Musikwünsche sind jetzt vorrätig. © Foto: Gabriela Lachnit/Postkarte: Nico Wieditz

Wenn am 25. April, pünktlich 19 Uhr, die Orgel in der Görlitzer Kreuzkirche erklingt, gibt das Publikum das Programm vor. Schon jetzt kann man seine Wünsche äußern.

Anzeige
So findet jedes Kind den passenden Job

Der Landkreis Görlitz hat ein Mentoring-Programm auf die Beine gestellt, das Kindern frühzeitig die Berufswahl erleichtert.

Nico Wieditz, der Veranstalter dieses Orgelkonzerts der besonderen Art, kommt das zweite Mal in die Kreuzkirche. Diesmal mit einem Wunschkonzert. Er spielt dann all das, was die Zuhörer sich gewünscht haben. Auch während des Konzerts können noch Wünsche geäußert werden.

Viele Görlitzer haben schon ihre Tickets für das Konzert. Nur wenige sind noch da. Allerdings fehlten bislang die Postkarten, auf denen die Konzertwünsche notiert werden können. Die sind jetzt beim SZ-Treffpunkt im City-Center Görlitz vorrätig. Wer schon ein Ticket hat, kann sich gern eine Postkarte abholen. Der SZ-Treffpunkt ist von Montag bis Freitag, jeweils 10 bis 17 Uhr, geöffnet.

Der Musikwunsch für das Konzert muss per Post bis zum 25. März bei Nico Wieditz vorliegen. Er kann aber auch per E-Mail übermittelt werden. Die Adresse: [email protected]

In beiden Fällen - bei Wunschübermittlung per Postkarte oder per E-Mail - ist die Angabe der Ticketnummer erforderlich.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier