Döbeln
Merken

Prämie für Kinder und Feuerwehr

Zwei Döbelner Veolia-Mitarbeiterinnen können sich über eine Unterstützung ihrer Vereinsarbeit freuen. Und das nicht zum ersten Mal.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Das Kinderhaus Hartha darf sich über 500 Euro freuen.
Das Kinderhaus Hartha darf sich über 500 Euro freuen. © Dietmar Thomas

Region. Ehrenamt zahlt sich aus. Und zum Teil sogar mehrfach. Für ihr Engagement sind zwei Mitarbeiterinnen des Kundenservice aus der Veolia-Niederlassung Döbeln von der Veolia Stiftung berücksichtigt worden. Sie erhalten jeweils 500 Euro.

Das Geld fließt aber nicht auf das Privatkonto der Ausgezeichneten, sondern auf das ihrer Vereine oder Institutionen, in denen sie sich in ihrer Freizeit einbringen. Anlass für die Ehrung war der Internationale tag des Ehrenamtes.

Sandra Stephan engagiert sich für das „Kinderhaus Hartha“, eine Kindereinrichtung in freier Trägerschaft. Die Mitarbeiterin im Veolia-Kundenservice ist dort für die Finanzen zuständig. „Ich bin dankbar, dass es geklappt hat und unser Verein 500 Euro bekommen hat“, sagt sie. „Für die Kinder kann man nie genug tun. Was wir genau mit dem Geld vorhaben, werden wir noch besprechen. Eventuell schaffen wir etwas für die Gruppenräume oder das Außengelände an“, schildert Sandra Stephan, die sich das erste Mal um die Unterstützung der Veolia Stiftung beworben hatte.

Auch ihre Kollegin Ute Kühn kann sich zum wiederholten Mal über die finanzielle Zuwendung freuen. Sie ist mit der Feuerwehr und dem Feuerwehrverein Rathendorf (Ortsteil der Stadt Geithain) eng verbunden.

Die Veolia Stiftung reicht das Geld an jene Beschäftigten aus, die sich mindestens 100 Stunden im Jahr ehrenamtlich engagieren. Wer die kleine Finanzspritze erhält, entscheidet der Stiftungsvorstand. (DA/vt)

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln lesen Sie hier.