merken

Hoyerswerda

Präparierter Rucksack

Polizeibericht

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Ein Angestellter hat am Montag kurz nach 16 Uhr im Kaufland im Hoyerswerdaer Industriegelände einen Ladendieb auf frischer Tat gestellt. Der 31-jährige Syrer hatte einen präparierten Rucksack bei sich, in dem er mehrere Parfümflakons im Wert von rund 200 Euro verschwinden ließ. Damit versuchte er, den Markt zu verlassen, ohne zu bezahlen. Das wurde unterbunden. Gegen den Langfinger wurde Anzeige wegen Ladendiebstahl erstattet. (tj)

Aufgefallen durch rasante Fahrweise und Ampelrot

Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Keula/Hoyerswerda. Weil er eine rote Ampel missachtet hat, stoppte die Polizei am Sonntag kurz vor 3 Uhr einen 18-jährigen Audi-Fahrer auf der S 95 in Keula. Während der Kontrolle wurde Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer festgestellt. Ein Test wies umgerechnet 1,56 Promille aus.

Am gleichen Tag, allerdings erst am Abend gegen 22.40 Uhr, fiel ein Autofahrer in Hoyerswerda aufgrund seiner rasanten Fahrweise auf. Der 55-Jährige war mit einem VW von der Einsteinstraße auf die B 97 in Richtung Dörgenhausen abgebogen. Die Beamten folgten ihm und hielten ihn auf der Wittichenauer Straße an. Auch hier fiel deutlicher Alkoholgeruch auf. Ein Test zeigte umgerechnet 1,18 Promille an.

In beiden Fällen bedeutete dies für die Beschuldigten das Ende der Fahrt und die Sicherstellung des Führerscheins. Außerdem veranlassten die Beamten zur Beweissicherung eine Blutentnahme und fertigten Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, mit denen sich die Staatsanwaltschaft Görlitz befassen wird. (pm/rgr)

Polizei ermittelt nach Bränden in Lauta

Lauta. Nach mehreren Bränden und Sachbeschädigungen in den zurückliegenden Tagen im Raum Lauta (Tageblatt berichtete) hat die Polizei offenbar mehrere Personen im Visier. Das erklärte Lautas Bürgermeister Frank Lehmann auf eine entsprechende Bürgeranfrage in der Stadtratssitzung am Montag. „Lassen wir die Polizei mal ihre Arbeit tun“, merkte er an. (rgr)