merken

Kamenz

Preis für Kamenz-Projekt

Mit der Revitalisierung der Alten Baderei kann Kamenz im Wettbewerb „Ab in die Mitte“ punkten. Zur Stadtratssitzung wird der Preis verliehen.

Die Alte Baderei in Kamenz soll wiederbelebt werden.
Die Alte Baderei in Kamenz soll wiederbelebt werden. © Anne Hasselbach

Kamenz. Zu Beginn der Stadtratssitzung am 4. Februar, 17 Uhr, wird der Stadt Kamenz der Preis im Rahmen des Wettbewerbs „Ab in die Mitte! Die City-Offensive-Sachsen“ übergeben. Die Stadt wurde für die Einreichung von Anne Hasselbach und Jan Eickhoff – eine private Initiative in Zusammenarbeit mit dem Verein Metamorphose-Kunst in Kamenz und der Stadtwerkstatt Kamenz-Bürgerwiese sowie mit Unterstützung der Stadtverwaltung Kamenz – mit dem zweiten Platz prämiert. Der Preis im Wert von 20.000 Euro wurde für das Projekt „Schätze heben – Mitte neu erleben“ vergeben.

Dabei handelt es sich um die Revitalisierung der Alten Baderei an der Pulsnitzer Straße. In drei Etappen soll das alte Gebäude wieder seinem alten sowie auch neuem Nutzen zugeführt werden. Geplant sind die Nutzung als Location für Kochevents, Übernachtungsmöglichkeiten sowie zum Ausrichten von Veranstaltungen im Gartenteil des Grundstücks. Auch das Thema des Badens soll wieder aufgegriffen werden und für die Öffentlichkeit als Erholungs- und Entspannungsort dienen. Zum 800-jährigen Stadtjubiläum soll die Einweihung des Projektes stattfinden.

Anzeige
Die Jahrhunderthochzeit hautnah erleben

Einmal Gast zum Hochzeitsfest des Sohnes August des Starken sein. Das gibt es aktuell nur im Dresdner Verkehrsmuseum.

Die Preisübergabe zur Stadtratssitzung erfolgt durch den Projektleiter der „City-Initiative Sachsen“, Eddy Donat, Projektleiter der Initiative. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.