merken
Weißwasser

Preisgeld für eine Hochsprunganlage

Die Schüler der Freien Oberschule Rietschen beweisen, wie sportlich sie sind. Das ruft die Sparkasse auf den Plan.

Schüler und Pädagogen der Freien Oberschule Rietschen freuen sich über die Spende der Sparkasse, die ihnen Stefanie Mevius überreicht.
Schüler und Pädagogen der Freien Oberschule Rietschen freuen sich über die Spende der Sparkasse, die ihnen Stefanie Mevius überreicht. © Rolf Ullmann

Rietschen. Bevor am Dienstagvormittag auf dem Sportplatz der erste Startschuss zum Duathlon für die Klassenstufen der Freien Oberschule ertönt, erwartet eine sehr angenehme Überraschung die Schüler und Lehrer. Stefanie Mevius, die als Mitarbeiterin der Sparkasse Oberlausitz Niederschlesien mehrere Projekte an Schulen im Landkreis Görlitz betreut, übergibt nicht nur mehrere Bälle, sondern auch eine Plakette und vor allem einen Scheck über 3.000 Euro. Mit dieser Auszeichnung würdigt die Sparkasse die sportlichen Leistungen, die von den Schülern und einigen Lehrern bei der Ablegung des Deutschen Sportabzeichens erbracht worden sind.

Mit dieser höchsten Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports ehrt der Deutsche Olympische Sportbund die überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit. Die Sparkassen in Deutschland unterstützen das Projekt als einer der Nationalen Förderer bereits seit längerem. Durch die Initiative der Sparkassenfinanzgruppe erhalten Schulen, Einrichtungen sowie Sportvereine, die besonders herausragende Leistungen erreicht haben, eine materielle Anerkennung in Form einer Geldspende.

JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

Hundertfache Normerfüllung

Die Freie Oberschule Rietschen reiht sich in diesem Jahr in die Schar der 1.193 Schulen, Sportvereine und Institutionen ein, die danach streben, dass möglichst viele die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen erfüllen. Unter den knapp 103.000 Teilnehmern bundesweit schnitten die 100 Anwärter aus der Freien Oberschule Rietschen sehr gut ab. Denn alle, die in den vier Disziplinen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination an den Start gegangen sind, erreichen die vorgegebenen Normen. Damit hat die Freie Oberschule Rietschen zum ersten Mal nach mehreren Anläufen den Sprung auf das Siegertreppchen geschafft hat. Neben der TSG Kraftwerk Boxberg sowie dem Verein Europamarathon Görlitz-Zgorzelec setzen sie sich an die Spitze der Wertung im Landkreis. An diesem Ergebnis trägt die Tätigkeit der beiden Sportlehrer Marina Reiter und Tilo Höppner gewiss ein gerüttelt Maß bei.

Annett Tewellis, die Leiterin der Freien Oberschule Rietschen, erläutert wofür die 3.000 Euro-Spende eingesetzt werden soll. „Als das größte Projekt soll eine neue Hochsprunganlage gekauft werden. Denn die jetzt vorhandene ist in die Jahre gekommen und muss ersetzt werden.“ Spätestens im Dezember erlebt die Anlage ihre Wettkampfpremiere, bei „Hochsprung mit Musik“ in der Rietschener Sporthalle. Außerdem werden für den Sportunterricht noch Stoppuhren sowie Anzeigetafeln für das Volleyballspiel benötigt. Auch für die bessere Ausstattung beim Unihockey wird ein Teil des Geldes bereitgestellt.Dass die Leistungen in der Sportabzeichenprüfung keine sportlichen Eintagsfliegen sind, stellen die Schüler beim Duathlons am Dienstagvormittag unter Beweis. Immerhin mussten sie 5,4 Kilometer mit dem Fahrrad abspulen und anschließend 2,7 Kilometern per pedes zurücklegen – und das möglichst schnell.

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser