merken
Pirna

Premiere fürs Königsteiner Kino

Seit über einem Jahr wird das Gebäude saniert und umgebaut. Der Kinosaal kann bald bespielt werden. Das wird gefeiert.

Filmvorführer Thomas Wicke vom Verein Königsteiner Lichtspiele mit alter Filmtechnik.
Filmvorführer Thomas Wicke vom Verein Königsteiner Lichtspiele mit alter Filmtechnik. © Daniel Förster

Gute Nachrichten für alle Kinofans: Im Oktober soll der erste Film im frisch sanierten Saal des Königsteiner Kinos über die Leinwand flimmern. Am 10. Oktober soll es soweit sein. Dann ist der Saal bereit für die ersten Gäste.

Der Verein Königsteiner Lichtspiele lässt das Haus an der Goethestraße seit über einem Jahr sanieren und umbauen. Unter dem Dach soll nicht nur das traditionelle Kino wieder aufleben. Ein Begegnungszentrum ist geplant mit Räumen, die für Kunst, Kultur, Musik oder Seminare genutzt werden können. Auch Tanzabende oder Lesungen sind geplant.

Anzeige
Schlossherr gesucht!
Schlossherr gesucht!

Herbst-Auktionen mit außergewöhnlichen Immobilien aus Ostsachsen

Bereits Pfingsten konnte der Lichtspiele-Verein einen wichtigen Haken setzen. Bei einem Tag der offenen Tür wurden Führungen durch das Haus angeboten. Damals waren das Treppenhaus, der Eingangsbereich und die Sanitäranlagen fertig und konnten gezeigt werden. Nächster Schritt ist nun der Saal mit Bühne, Filmtechnik und angeschlossener Teeküche.

Mehr als eine Million Euro will der Verein in das alte Kino investieren. Über die Hälfte der Summe sind bereits verbaut worden. Das Geld hat der Verein vorerst aus eigener Tasche bezahlt. Denn es gibt zwar für einen Teil der Bauarbeiten Fördermittel, sie werden aber erst ausgezahlt, wenn alles fertig und alles abgerechnet ist. 

Filmfestival auf dem Stadtplatz

Auf Kinofilme muss in Königstein trotz Bauarbeiten dennoch keiner verzichten. Denn der Lichtspiele-Verein veranstaltet ab 21. August ein Sommerfilmfest auf dem Stadtplatz. Insgesamt vier Abende sind geplant. Zum Auftakt gibt es die Olsenbande-Kultnacht mit einem Blues-Konzert des dänischen Musikerduos Jes Holtsø und Morten Wittrock, das 18.30 Uhr beginnt. Danach, 20.15 Uhr, folgt der Film "Die Olsenbande und ihr größter Coup". Am 22. August wird "Brust oder Keule" mit Louis de Funès gezeigt. Am 28. August läuft „Fritzi – eine Wendewundergeschichte" und zum großen Finale am 29. August die französische Komödie „Die anonymen Romantiker“. Der Eintritt ist frei. Die Besucher werden jedoch gebeten, eine Spende zu geben.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna