Teilen: merken

Probebetrieb in Ullrichs Kaffeehaus

Ullrich Baudis und Bernd Warkus wollen noch in dieser Woche an neuer Stelle ein Café eröffnen. Es gibt sogar einen Stargast.

© Claudia Hübschmann

Meißen. Die Inneneinrichtung ist bereits komplett, jetzt muss nur noch die Küche fertig werden. Der Meißner Wirt Ullrich Baudis hat sich am Montag optimistisch gezeigt, gemeinsam mit seinem Mann Bernd Warkus das Kaffeehaus am Hahnemannsplatz 6 diesen Freitag eröffnen zu können. Den ursprünglichen Standort am Meißner Markt hatte das Paar aufgeben müssen, nachdem ihm in Folge eines langwierigen Rechtsstreits gekündigt worden war. Die Suche nach einem neuen Lokal erwies sich als schwierig.

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Der Ort für Ihre Wohnträume

Mit Polstermöbeln aus der Region werden Ihre Wünsche bei Möbel Hülsbusch wahr

Als Gast wird Baudis zufolge zur Eröffnung die Entertainerin Dagmar Frederic ab 11 Uhr zu einer Signierstunde erwartet. Die Sängerin gehört bereits seit vielen Jahren zum engeren Freundeskreis von Baudis und Warkus. 2012 stand sie den beiden Meißnern als Trauzeugin zur Seite. Aktuell lebt die 72-Jährige mit ihrem fünften Ehemann Klaus Lenk in einer Wohnung am Dämeritzsee im Südosten Berlins. Nach wie vor ist sie regelmäßig auf der Bühne zu erleben. Einer ihrer nächsten Termine ist der Auftritt in der Talkrunde Dollwetzels Sternstunden am Donnerstag in Dresden. Bereits am Sonntag wird sie dann in Magdeburg in dem Musical „Höchste Zeit, jetzt wird geheiratet“ zu erleben sein.

In einem SZ-Interview bezeichnete Dagmar Frederic ihre Liebe zu Meißen „grenzenlos“. Deshalb habe sie auch ihren 70. Geburtstag in der Stadt gefeiert. Für eine Sendung mit Hans Clarin habe sie vor über 20 Jahren auf der Burg, an der Elbe, in den Weinbergen, bei Vincenz Richter und natürlich im Theater gedreht. Seitdem sei sie von der Stadt so fasziniert, dass sie sowohl als Künstlerin als auch privat Dauergast in Meißen sei. (SZ/pa)