merken
Görlitz

Fahrplan für die neue Oberschule wackelt

Görlitz baut die neue Schule. Doch war lange ein Detail offen. Jetzt muss ein neuer Zeitplan her.

Auf dem grünen Areal in der Mitte des Bildes soll die neue Oberschule entstehen. Auch das ziegelrote Haus Rauschwalder Straße 73 wird mit einbezogen. Auf dem Bild ist es genau unter der Spitze des Kranarmes zu erkennen.
Auf dem grünen Areal in der Mitte des Bildes soll die neue Oberschule entstehen. Auch das ziegelrote Haus Rauschwalder Straße 73 wird mit einbezogen. Auf dem Bild ist es genau unter der Spitze des Kranarmes zu erkennen. © Foto: André Schulze

Bei der geplanten neuen Oberschule auf der Rauschwalder Straße kommt es zu Verzögerungen. Darüber informierte Baubürgermeister Michael Wieler jetzt im Stadtrat. Hintergrund ist der zusätzliche Ausbildungszweig "Produktives Lernen".

Der habe sich nach Aussage des Kultusministeriums (SMK) in fünf anderen sächsischen Städten sehr gut bewährt. Deshalb sei er nun auch für Görlitz im Gespräch. So lange das nicht entschieden war, hatte die Stadt die Planungen gestoppt. Am Donnerstag nun teilte Wieler auf SZ-Nachfrage mit, dass die Stadt vom SMK die mündliche Zusage erhalten habe. "Die kommt auch bald schriftlich", erwartet Wieler. Das "Produktive Lernen" soll im Altbau Rauschwalder Straße 73 angesiedelt werden.

Anzeige
In den Startlöchern
In den Startlöchern

Das Herbstprogramm der vhs Görlitz geht online!

Bauamt erstellt neue Zeitschiene

Das hat freilich Auswirkungen auf die Gesamtplanung, die nun angepasst werden muss.  "Das Bauamt soll nun eine neue Zeitschiene für den Schulbau erstellen", sagt Wieler. Noch könne er nicht sagen, um wie lange sich alles verzögern wird, aber er erwarte die neue Zeitschiene bereits nächste Woche.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz