merken

Promi-Wirt verlässt Café am Markt

Ullrich Baudis und Bernd Warkus ziehen ab heute aus. Sie haben neue Räume gefunden und sind doch traurig.

© SZ/Archiv

Meißen. Bei jedem Stück, das aus dem Kaffeehaus am Markt herausgetragen werde, blute ihm das Herz. Das sagte am Montag der Meißner Promi-Wirt Ullrich Baudis. Zusammen mit seinem Mann und Geschäftspartner Bernd Warkus habe er mit dem Auszug begonnen. Dem Paar war zuvor nach einem längeren Rechtsstreit gekündigt worden.

Anzeige
Gestresste Männerhaut ade

Statt Socken: Verschenken Sie den Geheimtipp für natürlich gepflegte Männerhaut.

Baudis zufolge ist das Kaffeehaus nach dem Geschäft des Sörnewitzer Weinguts Schuh der zweite Gewerbebetrieb am historischen Marktplatz, der zum Auszug gezwungen werde. Auf diese Weise würden Handel und Gastronomie in der Stadt kaputtgemacht, so Baudis.

Der Wirt, welcher auch Vorsitzender der Stadtratsfraktion der Partei Die Linke ist, kündigte an, mit seinem Kaffeehaus an den Hahnemannsplatz umzuziehen. Ihm hätten zudem Angebote aus Zwickau sowie aus Leipzig vorgelegen. „Wir wollen den Kampf noch einmal aufnehmen“, so Baudis. Sollte sich die geschäftliche Lage allerdings nicht verbessern, würde er auch einen kompletten Weggang aus Meißen nicht ausschließen. Angesichts der vielen positiven Reaktionen aus der Stadt, sei das jedoch die letzte Alternative. (SZ/pa)