merken
Löbau

Beim B96-Protest wehen mehr Flaggen

Entlang der Bundesstraße haben auch an diesem Sonntag Corona-Maßnahmen-Gegner protestiert - zum Teil mit einer aggressiven Note.

Die drei Protestierenden befürchten offenbar eine Corona-Diktatur.
Die drei Protestierenden befürchten offenbar eine Corona-Diktatur. © Matthias Weber/photoweber.de

Weiterführende Artikel

Wie Corona den Kreis Görlitz betrifft

Wie Corona den Kreis Görlitz betrifft

Betroffene, Maßnahmen und der Umgang mit den Folgen: Die wichtigsten Geschichten vermelden wir in diesem Beitrag.

1.000 Leute beim Corona-Protest an B96

1.000 Leute beim Corona-Protest an B96

Alles verlief friedlich. Aber auch zwei Reichskriegsflaggen fielen heute auf.

Lauter, stiller Protest an der Bundesstraße

Lauter, stiller Protest an der Bundesstraße

Hunderte haben sich am Sonntag für eine Stunde an die B96 gestellt und gegen Corona-Einschränkungen demonstriert. Wer sie sind und was sie wollen.

Am Pfingstsonntag versammelten sich erneut Hunderte Oberlausitzer entlang der B 96 zum sogenannten "stillen Protest" - so wie hier am Sonderpostenbaumarkt in Oderwitz. Mit Fahnen aus verschiedenen Epochen der deutschen Geschichte und handgeschriebenen Plakaten protestierten die Teilnehmer gegen die Corona-Maßnahmen. Aber auch gegen Impfpflicht und eine vermeintliche Diktatur. Dabei war die Stimmung gegenüber der Presse teilweise aggressiv. Aber auch untereinander nehmen Diskussionen zu, beispielsweise in den sozialen Netzwerken. So erklärten bisherige Sympathisanten, dass sie nicht mehr mitmachen würden, weil sie sich mit den zunehmend häufiger gezeigten Fahnen in den Farben des Deutschen Reiches nicht identifizieren können. Mitorganisatoren erklärten hingegen, dass es ihnen nicht möglich sei, genau zu beeinflussen, was entlang der gesamten Strecke am Straßenrand passiere. (SZ/abl)

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Mehr zum Thema Löbau